Cisco erweitert Container-Plattform für Kubernetes

Cisco erweitert Container-Plattform für Kubernetes

(Quelle: Cisco)
8. Mai 2018 - Cisco hat seine Container-Plattform ausgebaut und will so die Konfiguration, Installation und Verwaltung von Container-Clustern vereinfachen und beschleunigen.
Internet und Technologie Urgestein Cisco hat seine Container-Plattform erweitert und will dadurch die Konfiguration, Installation und Verwaltung von Container-Clustern, die auf der Open-Source-Orchestrierung Kubernetes basieren, vereinfachen und beschleunigen.

Unternehmen sollen mit Appdynamics für Kubernetes die vollständige Transparenz darüber erhalten, wie sich Kubernetes-basierte Anwendungen auf Kundenerlebnisse und den Geschäftserfolg auswirken, so das Unternehmen. Mit Cloudcenter 4.9 sollen Unternehmen nun zudem Kubernetes-basierte Anwendungen in lokalen und Multicloud-Umgebungen bereitstellen und optimieren können.

"Die Kubernetes-Plattform hat sich als De-facto-Container-Lösung etabliert, während die Einführung von containerisierten Anwendungsarchitekturen immer mehr zunimmt", so Kip Compton, Vice President, Cisco Cloud Platform and Solutions Group. "Unternehmen sind jedoch nach wie vor gefordert, Kubernetes bei der Modernisierung von Legacy-Anwendungen und der Entwicklung neuer Cloud-Anwendungen effizient und sicher einzusetzen. Mit unserem neuesten Kubernetes-Support können Kunden nun problemlos produktionsreife Kubernetes in Multi-Cloud-Umgebungen einführen."

Cisco Cloudcenter 4.9 ist ab sofort verfügbar. Appdynamics für Kubernetes ist ab dem 9. Mai verfügbar. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER