Microsoft spendiert Onedrive Ransomware-Schutz
Quelle: Microsoft

Microsoft spendiert Onedrive Ransomware-Schutz

Onedrive für Privatanwender erhält neu Schutz vor Ransomware-Attacken durch Versions-History und entsprechende File-Restore-Funktionen. Die Wiederherstellungsfunktion ist schon länger in der Businessversion von Onedrive verbaut und und findet jetzt ihren Weg in die Versionen für den Privatgebrauch.
6. April 2018

     

Microsoft stattet Onedrive mit neuen Funktionen aus. Eins dieser Features ist File Restore, womit sich Dateien nach einer Ransomware-Attacke wiederherstellen lassen sollen, darauf weist "The Verge" hin. In Onedrive for Business gibt es die Funktion schon seit mehreren Monaten, und sie findet jetzt auf der Privatebene Einzug. Die Funktion ermöglicht eine Wiederherstellung von Dateiversionen von beliebigen Zeitpunkten innert der letzten 30 Tage.

Damit möchte Microsoft einen Schutz gegen Ransomware-Bedrohungen anbieten. Sollten Kriminelle nach einer Ransomware-Attacke wichtige Dateien von Opfern stehlen und dann erst gegen Geld wieder aushändigen, sollen diese Dateien mit File Restore dann einfach aus der Vergangenheit wieder hervorgeholt werden können – und das Auslösen gegen Geld soll keine Thema mehr sein.


Neben File Restore hat Microsoft ausserdem einen Passwortschutz für geteilte Onedrive-Links eingebaut, der vertrauliche Daten besser als bisher vor Dritten schützen soll. Um diese neuen Funktionen nutzen zu können, müssen die Anwender allerdings Office 365 Abonnements besitzen. (rpg)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft frischt Onedrive für Android auf

1. März 2018 - Onedrive für Android hat ein Update erhalten: Version 5.4 bringt vor allem neue Fotofunktionen, die die Verwaltung von Bildern verbessern. Aber Microsoft hat den Nutzern nicht nur neue Bearbeitungstools und Filter spendiert. Es gibt jetzt auch eine direkte Verbindung zwischen Auslöser und Cloud.

Microsoft beginnt Rollout der Restore-Funktion für Onedrive for Bunsiness

24. Januar 2018 - Microsoft hat mit dem Rollout der angekündigten Restore-Funktion für den eigenen Cloud-Speicherdienst Onedrive begonnen. In den Genuss der Funktion kommen vorerst aber nur Nutzer von Onedrive for Business.

File-Sharing bei Onedrive und Sharepoint wird sicherer

7. Dezember 2017 - Microsoft hat eine neue Methode für den Dateienaustausch bei Onedrive und Sharepoint in Office 365 veröffentlicht. Ein Verifikations-Code soll beim Sharen künftig für mehr Sicherheit sorgen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER