Viseca: mit Wearables kontaktlos bezahlen
Quelle: Aduno

Viseca: mit Wearables kontaktlos bezahlen

Nutzer von Privatkundenkarten von Viseca können ihre Einkäufe ab sofort und weltweit auch mit Wearables der Marken Fitbit und Garmin kontaktlos bezahlen, dies dank der Bezahlfunktionen Fitbit Pay und Garmin Pay.
21. März 2018

     

Viseca Card Services gibt für die Aktionärs- und Partnerbanken der Aduno Gruppe Zahlkarten heraus und ermöglicht Nutzern der eigenen Privatkundenkarten ab sofort auch das kontaktlose Bezahlen über Wearables. Konkret können Nutzer von Viseca-Karten, die Smartwatches des Ionic von Fitbit sowie Vivoactive 3, Forerunner 645 oder Forerunner 645 Music von Garmin ihr Eigen nennen, an Bezahlterminals auf der ganzen Welt kontaktlos bezahlen.

Möglich ist dies dank der entsprechenden Bezahlfzunktionen Fitbit Pay und Garmin Pay, die auch mit den neu lancierten und weltweit online einsetzbaren Karten Debit Mastercard und Mastercard Flex genutzt werden können. Bezahlen können die Kunden dabei an jedem Terminal, das mit NFC-Technologie ausgestattet ist. Benötigt wird von den Kunden lediglich eine Zahlkarte von Viseca oder Visecaone, den Service in der Visecaone App oder im Online-Portal.


Laut Viseca sind die Kundendaten beim Bezahlvorgang sicher, weil die Kartendaten auf der Smartwatch verschlüsselt hinterlegt werden. Zum Einsatz kommen dabei die Verschlüsselungstechnologien von Mastercard und Visa. Dabei werden die Karteninformationen mit einem eindeutigen digitalen Platzhalter, einem sogenannten Token, ersetzt, welcher dann für die Zahlung verwendet wird, ohne die persönlichen Informationen des Karteninhabers zu übertragen. (luc)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER