1plusx und Starmind für Microsofts Start-up-Förderungsprogramm Scale Up ausgewählt

1plusx und Starmind für Microsofts Start-up-Förderungsprogramm Scale Up ausgewählt

1plusx und Starmind für Microsofts Start-up-Förderungsprogramm Scale Up ausgewählt

(Quelle: Microsoft)
11. März 2018 - Unter den 10 Unternehmen, die für Microsofts Start-up-Förderungsprogramm Scale Up ausgewählt wurden, finden sich mit 1plusx und Starmind auch zwei Schweizer Jungunternehmen.
Scale Up heisst neu Microsofts Start-up-Förderprogramm, das bis anhin unter der Bezeichnung Microsoft Accelerator durchgeführt wurde. Ziel der Initiative ist es, reife Start-ups zu unterstützten, wobei der Fokus neben Co-Selling auf die technologische Skalierung der Lösungen, insbesondere mit Hilfe der Azure-Cloud-Plattform gelegt wird. Wie der Software-Konzern mitteilt, wurden jetzt von einer Jury aus Microsoft Executives und Venture Capitalists zehn Technologie-Start-ups ausgewählt, worunter sich auch zwei Schweizer Jungunternehmen finden.

Dabei handelt es sich einerseits um das Start-up 1plusx mit Sitz in Zürich, das mit einer Plattform für Datenmanagement und Marktanalyse zu punkten vermochte. Andererseits wurde auch das ebenfalls in Zürich ansässige Unternehmen Starmind ausgewählt, das mit einer KI-gestützten Lösung zur Vernetzung von Mitarbeitern überzeugte, die undokumentierte Fähigkeiten und Expertisen offenzulegen vermag.

Bei den weiteren Start-ups handelt es sich um die in Deutschland ansässigen Unternehmen Coureon Logistics, Opinary, Phraseapp, SMACC, Speexx und Webdata Solutions sowie um das US-Start-up Jelastic und das spanische Unternehmen Nextail. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER