Swisscom-Mitarbeiter erhalten 1,1 Prozent mehr Lohn
Quelle: Swisscom

Swisscom-Mitarbeiter erhalten 1,1 Prozent mehr Lohn

Swisscom und seine Sozialpartner Syndicom und Transfair haben die Lohnverhandlungen für das laufende Jahr abgeschlossen. Dabei herausgekommen ist eine Erhöhung der Lohnsumme um 1,1 Prozent.
27. Februar 2018

     

Mitarbeitende von Swisscom, die dem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) unterstellt sind, erhalten 2018 1,1 Prozent mehr Lohn. Dies haben die Lohnverhandlungen zwischen dem Teleokommunikationsanbieter und seinen Sozialpartnern Syndicom und Transfair ergeben.

Die Lohnerhöhung ist abhängig von der Leistung der Mitarbeitenden und der Lage des Lohnes im Lohnband. Die Mehrheit der Swisscom-Mitarbeitenden erhält aber eine Lohnerhöhung von mindestens 0,5 Prozent pro Jahr. Mitarbeitende mit Löhnen im oberen Drittel des Lohnbandes sollen hingegen keine Lohnerhöhung erhalten, sondern eine leistungsabhängige Einmalzahlung.


"Die vereinbarte Lohnerhöhung lässt gezielte Anpassungen zu, sorgt für mehr Lohngerechtigkeit und belohnt die Mitarbeitenden für ihre Leistung", sagt Hans Werner, Leiter Personal und Mitglied der Konzernleitung von Swisscom. Erst kürzlich zeigten Zahlen von Xing, dass Swisscom unter den Nutzern des beruflichen Netzwerkes der beliebteste Arbeitgeber ist.

Die beiden Sozialpartner zeigen sich mit den Ergebnissen der Lohnverhandlung zufrieden. Laut Giorgio Pardini, Leiter der Sektion ICT bei Syndicom, anerkenne Swisscom den bedeutenden Anteil aller Mitarbeitenden am Erfolg der Unternehmung, wehalb es nur fair sei, dass möglichst alle von einer generellen Lohnerhöhung profitieren sollten. Auch Robert Métrailler, Branchenleiter des Personalverbandes Transfair, sieht darin eine positive Entwicklung: "Neben der individuellen Erhöhung erhält die grosse Mehrheit des Personals endlich eine allgemeine Lohnerhöhung. Mit der Ausrichtung einer Prämie wird auch das Personal berücksichtigt, das im Top-Bereich des Lohnbands ist." (luc)


Weitere Artikel zum Thema

Swisscom bringt 5G schon dieses Jahr

22. Februar 2018 - Swisscom will das schnelle 5G-Netz zwei Jahre früher an den Start bringen als ursprünglich geplant. Dazu muss die Vergabe der nötigen Frequenzbänder zügig über den Tisch gehen: Hier wird die Eidgenossenschaft die Lizenzen wohl versteigern. Und dann kommt noch die Strahlenschutzverordnung ins Spiel.

Ericsson und Swisscom zeigen Network Slicing für kritische Kommunikation

21. Februar 2018 - Swisscom und Ericsson arbeiten gemeinsam an einem Network-Slicing-Projekt für kritische Kommunikation über öffentliche Netze und präsentieren am Mobile World Congress eine entsprechende Demo.

Grosse Zufriedenheit im Job, Swisscom ist Wunscharbeitgeber

20. Februar 2018 - Die Mehrheit der Berufstätigen in der Schweiz ist mit ihrer Stelle zufrieden, 30 Prozent schliessen aber einen Wechsel nicht aus. Die Liste der Wunscharbeitgeber wird von Swisccom angeführt.

Kommentare
Bei sovielen Entlassungen und Jobs wo man nie weiss wie lang man den noch hat ist das nur ein kalter Tropfen auf den heissen Stein... Lächerlich... Eine kleine positive Nachricht zwischen vielen Grossen schlechten.
Mittwoch, 28. Februar 2018, John S.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER