Apple soll tatsächlich Riesen-iPhone-X planen

Apple soll tatsächlich Riesen-iPhone-X planen

(Quelle: KGI Research)
27. Februar 2018 - Gerüchten vom Januar zufolge arbeitet Apple an einer neuen Version des iPhone X mit einer Bilddiagonalen von 6,5 Zoll. Dazu gesellen sollen sich eine überarbeitete Variante in der ursprünglichen Grösse und und ein günstigeres Modell mit ähnlichen Spezifikationen. Die Hinweise darauf verdichten sich nun.
Bereits Ende Januar hatte KGI-Security-Analyst und Industrie-Insider Ming-Chi Kuo verlauten lassen, Apple plane 2018 die Ankündigung drei neuer iPhone-Modelle ("Swiss IT Magazine" berichtete). "Bloomberg" bestätigt nun Kuos Voraussage unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, die angeblich mit den Produkten vertraut sind.

So soll Apple tatsächlich planen, Ende des Jahres drei neue Modelle des iPhone X zu präsentieren, das zuletzt vor allem dadurch aufgefallen war, dass die Verkaufszahlen unter den Erwartungen blieben. Bei den neuen Geräten soll es sich um ein Phablet mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display mit dem Codenamen D33 handeln, um eine verbesserte Version des ursprünglichen iPhone X mit dem Codenamen D32 und um eine günstigere Variante, die aber dennoch mit mehreren Features der High-End-Varianten wie Edge-to-Edge-Display und Face ID ausgerüstet ist. Analysten zufolge könnte die Strategie aufgehen und solche Apple-Kunden zum Upgrade bewegen, denen der Preis des iPhone X zu hoch war. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER