Sunrise schafft 94 Prozent 4G-Abdeckung

Sunrise schafft 94 Prozent 4G-Abdeckung

(Quelle: Sunrise)
26. Oktober 2017 - Sunrise hat im Februar bekanntgegeben, die 4G-Versorgung der Schweiz auf 92 Prozent auszubauen. Heute hat das Unternehmen sein Ziel übertroffen und deckt landesweit 94,3 Prozent der Fläche ab.
Sunrise teilt mit, dass die flächenmässige 4G-Abdeckung in der Schweiz jetzt bei 94,3 Prozent liegt. Vor acht Monaten noch hatte das Unternehmen erklärt, die Versorgung von 90 auf 92 Prozent auszubauen. Sunrise belegt nach eigenen Angaben mit diesen Werten die landesweite Pole-Position in Sachen 4G-Abdeckung. Olaf Swantee, CEO von Sunrise, formuliert dies so: "Mit einer 4G-Abdeckung von 94,3 Prozent der Schweizer Landesfläche bieten wir eine neue Referenzgrösse für den mobilen Breitbandzugang und sichern der Schweiz einen Spitzenplatz in der digitalen Weltwirtschaft."

Neben dem Ausbau der flächenmässigen Abdeckung arbeitet Sunrise ausserdem daran, die 4G-Kapazitäten und Geschwindigkeiten weiter auszubauen. Das 4G-Netz von Sunrise schafft laut Unternehmen 100 Mbit/s. Mit bis zu 900 Mbit/s bei 4G+ hingegen erreichen die Geschwindigkeiten in den fünf grössten Schweizer Städten bereits Glasfaser-Speed. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER