Christian Schollenberger von Kibag im CIO-Interview

Christian Schollenberger von Kibag im CIO-Interview

2. Oktober 2017 - Der Bau ist längst nicht mehr Schaufel und Pickel, sondern Hightech, mit Baustellen, die immer smarter werden, wie Christian Schollenberger, IT-Leiter bei Kibag, einem der grössten Bauunternehmen der Schweiz.
(Quelle: Kibag)
"Wenn die IT einen Tag nicht läuft, haben wir elementare Probleme bei Kibag", erklärt Christian Schollenberger, IT-Leiter beim Zürcher Bauunternehmen Kibag, im CIO-Interview mit "Swiss IT Magazine". Baustellen seien heute smart, Maschinen vernetzt, Waagen digitalisiert und vieles mehr. So überrascht es auch nicht, dass bei Kibag zahlreiche Digitalisierungsprojekte laufen, etwa, umd Füllstände von Mulden digital zu erfassen, um so die Abholung optimieren und allenfalls gar das Businessmodell anpassen zu können.

Dass Kibag bezüglich IT vorne mitspielt, was allerdings nicht immer so. "Noch vor sieben Jahren war die Informatik des Unternehmens in einem sehr schlechten Zustand, hatte einen Rückstand von mindestens zehn Jahren", so Schollenberger. Wie er diesen Rückstand aufgeholt hat, wie die IT heute organisiert ist, und mit welchen Partnern er Projekte vorantreibt, kann man in der aktuellen September-Ausgabe von "Swiss IT Magazine" lesen. Noch kein Abo: Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Das Interview mit Christian Schollenberger können Sie online zudem auch hier nachlesen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER