Swisscom, Sunrise, Salt setzen auf Mobile ID

Swisscom, Sunrise, Salt setzen auf Mobile ID

(Quelle: mobileid.ch)
29. September 2017 - Swisscom, Sunrise und Salt werden noch in diesem Jahr die Mobile-ID-Technologie unterstützen. Damit kann sich jeder mittels Smartphone auf verschiedenen Online-Plattformen einloggen.
Sowohl Swisscom, Sunrise und Salt wollen noch dieses Jahr Mobile ID unterstützen. Mobile ID ist sowohl eine Technologie als auch eine Methode zur Authentifizierung, die auf der SIM-Karte des Mobiltelefons hinterlegt ist. Der Dienst soll dabei für Online-Banking, digitale Unterschriften, Firmen-VPN und mehr verwendet werden können und die höchsten Sicherheitsanforderungen für eine Zwei-Faktor-Authentisierung erfüllen. Nötig ist dazu nur eine SIM-Karte der neuesten Generation sowie ein sechsstelliger Zahlencode, womit Mobile ID zum Zentralschlüssel wird.

Das Betriebssystem des Smartphones spielt dabei keine Rolle und so soll auch beim Wechsel des Telefons keine neue Authentifizierung notwendig sein. Gemäss Medienmitteilung befinden sich bereits mehr als eine Million Mobile-ID-fähige SIM-Karten in Schweizer Mobiltelefonen. So konnten Swisscom-Kunden bereits seit 2014 von der Lösung Gebrauch machen (Swiss IT Magazine berichtete). Auch bei Sunrise ist der Dienst bereits seit Ende 2014 verfügbar, Salt wird ab diesem Herbst neu nun ebenfalls Mobile-ID-fähige SIM-Karten anbieten.

Die Telekommunikationsanbieter, eigentlich Konkurrenten, arbeiten bei Mobile ID zusammen. Benoit Strölin, Verantwortlicher für Mobile ID bei Swisscom: "Wir wollten Mobile ID eine Identität geben, die der Kunde wiedererkennt und die gleichzeitig für eine starke Partnerschaft steht. Unser gemeinsames Projekt ist ein gutes Beispiel für eine unternehmensübergreifende Zusammenarbeit für die Digitalisierung in der Schweiz." (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER