Amazon soll an Instant Messaging App Anytime arbeiten
Quelle: Amazon

Amazon soll an Instant Messaging App Anytime arbeiten

Angeblich arbeitet Amazon an einer eigenen Instant Messaging App namens Anytime, die auf PCs, Smartphones und Smartwatches zum Einsatz kommen soll. Der Dienst soll ausserdem kostenlos sein.
17. Juli 2017

     

Amazon arbeitet angeblich an einem Instant-Messaging-Dienst namens Anytime. Dieser soll auf PCs, Smartphones und Smartwatches laufen und ähnlich wie Whatsapp und andere vergleichbare Dienste funktionieren. Gemäss Informationen, die dem Portal "AFTVnews" vorliegen, hat Amazon damit begonnen, Kundenbefragungen zum neuen Dienst durchzuführen. Noch sei nicht abzuschätzen, wie weit die Entwicklung der Plattform fortgeschritten ist, aber ein Nutzer habe gemeldet, dass die Befragung darauf hindeute, dass das Produkt nahezu fertig sei.

Anytime soll die Nachrichten verschlüsselt versenden und dadurch sicher sein, ausserdem biete der Dienst Video- und Gruppen-Chats. Die Sicherheitsfeatures seien besonders wichtig, weil es Anytime erlauben würde, mit Unternehmen zu kommunizieren und zum Beispiel Reservationen zu platzieren. Um andere Nutzer zu finden, soll es Anytime erlauben, nach deren Namen zu suchen, ohne deren Telefonnummer zu benötigen. Dadurch soll die Adoption der Plattform rasch vorangetrieben werden.


Bereits im Februar dieses Jahres hatte Amazon den Kommunikationsdienst Chime angekündigt, der sich vorrangig an Unternehmen richtet. Die neue Plattform Anytime könnte auf derselben Technologie aufbauen, soll aber auf private Endnutzer zugeschnitten sein. (luc)


Weitere Artikel zum Thema

SBB will Amazon an Schweizer Bahnhöfe holen

10. Juli 2017 - Die SBB steht offenbar in Gesprächen mit dem Online-Händler Amazon. Dieser soll in Zukunft Filialen an Schweizer Bahnhöfen betreiben. Verkauft würden dort vor allem Non-Food-Produkte.

Amazon macht Schluss mit unbegrenztem Online-Speicher für 60 Dollar

9. Juni 2017 - Konnte man bei Amazon Drive bis anhin für 60 Dollar im Jahr unbegrenzt Storage beanspruchen, dreht Amazon jetzt kräftig an der Preisschraube. Für jährlich 60 Dollar gibt's jetzt gerade einmal noch 1 Terabyte und jedes weitere TB kostet noch einmal 60 Dollar.

Amazon kündigt Kommunikationsdienst Chime an

15. Februar 2017 - Amazon hat den Kommunikationsdienst Chime vorgestellt. Nutzer sollen mit nur einem Klick Video- und Audiokonferenzen beitreten können, und zwar unabhängig von der Plattform.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER