Netgear bringt neue Orbi-Versionen auf den Markt

Orbi-Familie (Quelle: Netgear)

Netgear bringt neue Orbi-Versionen auf den Markt

(Quelle: Netgear)
30. Mai 2017 - Netgear hat seine Orbi-Familie um zwei neue Sprösslinge erweitert. Das erste Modell besteht aus einem AC2200 Router und einem Wall-Plug-Satelliten, während das zweite Modell aus einem AC2200 Router und einem entsprechenden Satelliten besteht.
Nachdem Swiss IT Magazine die WLAN Bridge Orbi RBK50 von Netgear in der Mai-Ausgabe getestet hat, hat der US-amerikanische Hersteller von Netzwerklösungen zwei neue Modelle der Reihe angekündigt. Es handelt sich dabei um die Systeme mit den Bezeichnungen RBK30 und RBK40. Die Nomenklatur lässt vermuten, dass es sich dabei um die kleineren Geschwister des Modells RBK50 handelt. Bei allen Modellen sorgt eine Tri-Band-Architektur mit einer dedizierten 5-GHz-Funkverbindung zwischen Router und Satellit für weitreichende WLAN-Abdeckung, selbst über Stockwerke hinweg – und das mit einer einzigen SSID.

Das System RBK30 (Bild Mitte) ist in der Schweiz für 349.90 Franken erhältlich und besteht aus einem AC2200 Router und einem Wall-Plug-Satelliten, während das System mit der Bezeichnung RBK40 (Bild rechts) im Grunde genommen die kleinere Variante des von Swiss IT Magazine getesteten RBK50 ist. Es besteht aus einem AC2200 Router und einem entsprechenden Satelliten und kostet 369.90 Franken. Die Satelliten können zudem auch einzeln gekauft werden. Ein Wall-Plug-Satellit schlägt mit 199.90 Franken zu Buche, während ein Orbi-AC2200-Satellit 219.90 Franken kostet. (luc)
Orbi-Familie (Quelle: Netgear)
Orbi RBK40 (Quelle: Netgear)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER