MWC: Blackberry Keyone kommt mit Tastatur

MWC: Blackberry Keyone kommt mit Tastatur

(Quelle: TCL)
27. Februar 2017 - TCL präsentiert in Barcelona das Blackberry-Smartphone Keyone, das mit Blackberrys Sicherheitssoftware, aber Googles Betriebssystem Android 7.1 kommt. Neben dem Touch-Display hat das Gerät auch eine haptische Tastatur.
Der chinesische TCL-Konzern, der Smartphones der Marke Blackberry herausbringen darf, hat sein neuestes Gerät im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona präsentiert. Das Smartphone trägt den Namen Keyone und kommt mit der von Blackberry bekannten physischen Tastatur. Statt mit dem Blackberry-eigenen Betriebssystem läuft darauf allerdings das neuesten Google-Betriebssytem Android 7.1. Blackberrys Sicherheitssoftware ist aber natürlich Teil des Ganzen.

Die altbekannte Blackberry-Tastatur ist unter dem 4,5-Zoll-Touch-Display zu finden, das mit 1620x1080 Bildpunkten auflöst. Das 180 Gramm leichte Gerät kommt ausserdem mit Qualcomm-Adreno-506-GPU, 12-Megapixel-Hauptkamera, 8-Megapixel-Frontkamera und Fingerabdrucksensor. Verbaut sind 3 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher, der via Micro-SD-Karte auf bis zu 2 TB erweitert werden kann. Der 3505-mAh-Akku soll innert gut einer halben Stunde um 50 Prozent geladen werden können. Das Keyone soll ab April weltweit zu haben sein, für einen Preis von rund 550 Franken.

Blackberry selbst hat im Herbst letzten Jahres bekannt gegeben, aus dem Hardware-Geschäft auszusteigen und sich stattdessen auf Software konzentrieren zu wollen. Dies, nachdem das Unternehmen erneut Verluste einfahren musste (Swiss IT Magazine berichtete). (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER