Microsoft konkretisiert Linkedin-Pläne

(Quelle: Linkedin)

Microsoft konkretisiert Linkedin-Pläne

(Quelle: Linkedin)
11. Dezember 2016 - Microsoft-Chef Satya Nadella präzisiert, wie es mit der Integration des Karrierenetzwerks Linkedin weitergehen soll. Wie erwartet steht die Integration ins Windows- und Office-Ökosystem im Vordergrund.
Nachdem die EU-Kartellwächter Microsofts 26-Milliarden-Dollar-Übernahme des Karrierenetzwerks Linkedin diese Woche unter Auflagen abgesegnet haben, hat Microsoft die Transaktion am Donnerstag zum Abschluss gebracht. Wie CEO Satya Nadella noch selbentags in einem Linkedin-Beitrag erklärt hat, will man offenbar auch keine Zeit verstreichen lassen und die Neuerwerbung umgehend ins eigene Portfolio integrieren. Dies soll auf verschiedenen Ebenen geschehen:
• Das Netzwerk soll in Outlook und die Office-Suite eingebunden werden.
• Benachrichtigungen will man im Windows Action Center anzeigen.
• Lebensläufe und Profil-Aktualisierungen sollen sich künftig mit Word erledigen lassen.
• Sponsored Content, also Werbung in der Aufmachung redaktioneller Beitrage, soll auf weitere Microsoft-Plattformen ausgedehnt werden.
• Eine Business-News-Redaktion soll für das gesamte Micorosft-Ökosystem inklusive MSN.com ins Leben gerufen werden.
• Linkedin Learning, eine Art Online-Kurse, sollen ebenfalls in Office 365 und im Windows-Betriebssystem bereitgestellt werden.
• Last but not least will man das Social Selling soll durch die Kombination von Dynamics 365 und Sales Navigator neu definieren.

Als Top-Priorität erklärt Nadella, das Wachstum von Linkedin weiter voranzutreiben, indem man für alle Kunden den praktischen Nutzen erweitert. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER