SBB will Ticketkauf durch App ablösen

SBB will Ticketkauf durch App ablösen

22. November 2016 - Die SBB plant scheinbar die Integration eines Abrechnungssystems für Einzelstrecken in die hauseigene App. Ein Pilotversuch soll frühestens im zweiten Halbjahr 2017 starten.
(Quelle: SBB)
Gemäss einem Bericht von "Schweiz am Sonntag" arbeiten die Schweizer Bundesbahnen im Moment an einem Konzept, die das Lösen von Tickets am Automaten überflüssig machen soll. Konkret soll es sich um die Lösung "Lezzgo" der BLS handeln, die seit einigen Wochen im Testbetrieb innerhalb des Libero-Tarifverbundes ist und eine streckenspezifische Abrechnung bietet (Swiss IT Magazine berichtete). Die Pilotphase der Lezzgo-Anwendung soll im zweiten Quartal 2017 zu Ende gehen. Im zweiten Halbjahr 2017 könnten dann auch die SBB die Funktionen von "Lezzgo" im Rahmen einer Studie zur Marktakzeptanz in die hauseigene Preview-App integrieren.

Ob sich die Anwendung im gesamten Schweizer ÖV-Netz nutzen lässt, ist gemäss Bericht vor allem eine politische Angelegenheit. Denn zurzeit kann über "Lezzgo" zwar die Strecke Bern-Zürich abgerechnet werden, nicht aber eine Fahrt von Bern bis Zürich-Bellevue, weil eine Tramfahrt im ZVV-Netz dazu käme. Dies hängt laut "Schweiz am Sonntag" vor allem mit der Tarifstruktur der einzelnen Netze zusammen. So seien auch beim Zürcher Verkehrsverbund Abklärungen mit verschiedenen App-Anbietern in Gange. Inwiefern diese mit den Plänen der SBB zusammenhängen, ging aus dem Artikel nicht hervor. (asp)

Kommentare

Dienstag, 22. November 2016 zinsli karl
erstmal wäre es endlich an der zeit das benutzerkonto mit der funktionalität zu erweitern, die überaus lästige permamente zustellung von bestellbestätigungen für jedes ticket deaktivieren zu können!! dies ist schon fast mit nötigung und spam zu bezeichnen.... rund 100mails in in ca 4monaten für nichts...

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER