Apple stellt sein Autoprojekt ein
Quelle: Youtube

Apple stellt sein Autoprojekt ein

In naher Zukunft wird es wohl kein iCar geben. Apple hat sein Autoprojekt drastisch zurückgefahren und bereits über hundert Angestellte entlassen oder versetzt.
18. Oktober 2016

     

Glaubt man einem Bericht der Nachrichtenagentur "Bloomberg", hat Apple seine Bemühungen rund um den Bau eines eigenen Autos stark reduziert. So habe das Unternehmen aus Cupertino das unter dem Namen "Titan" laufende Projekt aufgegeben und will in naher Zukunft kein direktes Konkurrenzprodukt zu Tesla und Co. auf den Markt bringen. Bereits sollen hunderte Mitarbeiter, die bis vor kurzem an Apples Autoprojekt gearbeitet haben, entlassen oder intern versetzt worden sein.

Wie es im Bericht weiter heisst, plant der Hersteller von iPhone, iPad und Co. nun nur noch eine Software für selbstfahrende Autos auf den Markt zu bringen. Damit möchte man in Cupertino die Türen für eine allfällige Wiederaufnahme des Autoprojekts zu einem späteren Zeitpunkt nicht komplett schliessen. Ursprünglich soll die Apple-Führung dem Titan-Projektteam bis Ende 2017 Zeit gegeben haben, um die Machbarkeit eines selbstfahrenden Autos zu demonstrieren, schreibt "Bloomberg". Nun wurde bereits ein Jahr vor der ursprünglichen Frist die Notbremse gezogen. Scheinbar habe sich das Projektteam weder auf eine Strategie einigen können noch habe Apple das Problem der komplexen Zulieferketten in der Autoindustrie in den Griff bekommen.


Apple selbst hat sich zu den Enthüllungen der amerikanischen Nachrichtenagentur nicht geäussert. (asp)


Weitere Artikel zum Thema

Apple führt Smart-Home-Praxistests durch

27. September 2016 - Der iPhone-Hersteller soll an einem Smart-Home-System arbeiten, das mit einer Gesichtserkennung daherkommt und die Gefühlslage des Nutzers erkennen soll.

Apples iCar soll als Carsharing-Modell kommen

18. April 2016 - Das iCar soll 2019 oder 2020 in Form eines Kleinwagens auf den Markt kommen, und zwar als Carsharing-Modell. In Berlin sollen abgeworbene Automobil-Experten daran arbeiten. Das will die "F.A.Z" jetzt herausgefunden haben.

CES: Faraday Future zeigt erstes Auto - Apple nicht involviert

5. Januar 2016 - Das sagenumworbene Auto-Start-up Faraday Future hat an der CES einen ersten Prototypen gezeigt, einen futuristischen 1000-PS-Elektrosportwagen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER