Microsoft kündigt Skype for Business für den Mac an

Microsoft kündigt Skype for Business für den Mac an

Microsoft kündigt Skype for Business für den Mac an

(Quelle: Logitech)
29. September 2016 - Microsoft hat angekündigt, dass Skype for Business im Oktober für den Mac erscheinen wird. Zudem wird Microsoft eine neue Version von Skype Room Systems inklusive entsprechender Hardware (Bild) von Partnern lancieren und für Skype Meeting Broadcast wird es ab Ende Jahr Untertitel in Echtzeit geben.
Im Rahmen seiner Ignite-Konferenz in Atlanta hat Microsoft diverse Ankündigungen rund um Skype gemacht. So liess der Softwareriese unter anderem verlauten, dass Skype for Business im Oktober als Client für Mac erscheinen wird. Der Client, die mit Swift programmiert wurde, soll HD-Audio und -Video bieten, genauso wie Full-Screen-Videotelefonie und -Screen-Sharing.

Weiter hat Microsoft angekündigt, dass man Skype for Business für das iPhone ebenfalls im Oktober funktional erweitern wird. Dank der Verwendung des Apple Callkit Frameworks wird es dann beispielsweise möglich sein, Skype for Business wie herkömmliche Telefonate auf dem iPhone zu verwenden. Beispielsweise wird man Anrufe direkt ab dem Sperrbildschirm entgegennehmen oder einen Skype-Anruf in die Warteschlaufe setzen können, um einen "normalen" Anruf entgegen zu nehmen.
Auf Ende 2016 hat Microsoft zudem die Preview einer Echtzeit-Übersetzungsfunktion für Skype Meeting Broadcast angekündigt. Mit der Lösung können Meetings für ein grösseres Online-Publikum gehostet und verbreitet werden. Die Echtzeit-Übersetzung soll es erlauben, Untertitel für gesprochene Präsentationen live in den Sprachen Englisch, Spanisch, Chinesisch und auch Deutsch einzublenden – weiterer Sprachen sollen folgen.

Ebenfalls angekündigt wurde zudem eine neue Generation von Skype Room Systems, eine Skype-Lösung für Konferenzräume mit HD-Audio und –Video, die auf Geräten mit Touchscreen laufen. Dabei arbeitet Microsoft unter anderem mit Logitech zusammen und bietet Bundles bestehend aus dem sogenannten Logitech Smart Dock und Skype Room System (Bild) an, die ab sofort vorbestellt werden können und schon in den kommenden Wochen geliefert werden. Weitere Partnerschaften bestehen mit Crestron und Polycom, die ebenfalls entsprechende Hardwarelösungen Ende 2016 oder dann 2017 bringen werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER