Apple arbeitet an dünnem Macbook Pro und einem 5K-Bildschirm
Quelle: Apple

Apple arbeitet an dünnem Macbook Pro und einem 5K-Bildschirm

Gemäss einem Bericht von "Bloomberg" könnte Apple noch in diesem Jahr ein neues Macbook präsentieren. Der iPhone-Hersteller soll zudem an einem 5K-Display arbeiten.
31. August 2016

     

Die amerikanische Zeitung "Bloomberg" hat einen Bericht veröffentlicht, der besagt, dass Apple an einem neuen Monitor mit 5K-Auflösung sowie einem dünneren Macbook Pro arbeitet. Apple plant iMac-Systeme mit leistungsfähigerer Grafik, ein Macbook Air mit USB-C-Anschluss und ein dünneres Macbook Pro, heisst es im Bericht. Es ist durchaus vorstellbar, dass Apple die Hardware noch in diesem Jahr präsentieren wird, etwa im Oktober, schreibt "Bloomberg". Vor einigen Wochen kamen bereits Gerüchte über ein dünneres Macbook mit einer Touch-Leiste für frei definierbare Funktionstasten auf (Swiss IT Magazine berichtete).


Und auch im Display-Bereich soll sich einiges tun. Nachdem Apple zuletzt ankündigte, das aktuelle Display-Modell ohne Nachfolger auslaufen zu lassen (Swiss IT Magazine berichtete), heisst es nun, dass Apple für ein neues Modell ein 5K-Panel von LG Electronics beziehe. Dies würde bedeuten, dass die Auflösung horizontal rund 5000 Pixel beträgt, also beispielsweise 5120x2880 Pixel. (asp)


Weitere Artikel zum Thema

iPhone 7 wird am 7. September präsentiert

30. August 2016 - Mit einer farbigen Einladung hat Apple zur Keynote am 7. September eingeladen. Neben dem iPhone 7 dürfte auch die Apple Watch 2 präsentiert werden.

Lanciert Apple 2018 ein biegbares iPad?

15. August 2016 - Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im Jahr 2017 mitunter ein iPad mit einer neuen Displaygrösse von 10,5 Zoll auf den Markt bringen wird – und ein Jahr später eines mit biegbarem Display. Letzteres könnte die iPad-Verkaufszahlen wieder anziehen lassen.

Macbook Pro mit OLED-Leiste und Touch-ID?

9. August 2016 - Apple plant neben der Integration einer OLED-Tastenleiste offenbar auch die Einführung der Touch-ID in die nächste Generation des Macbook Pro.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER