Swisscom bietet neu MongoDB Enterprise Cloud-Service

Swisscom bietet neu MongoDB Enterprise Cloud-Service

(Quelle: SITM)
31. Mai 2016 - Ab sofort offeriert Swisscom Kunden aus dem DACH-Raum MongoDB Enterprise als Cloud-Service. Das Unternehmen selbst setzt ebenfalls auf die Lösung.
Swisscom bietet ab sofort für Kunden aus dem DACH-Raum MongoDB Enterprise als Cloud-Service an. Dank der Partnerschaft mit MongoDB sollen sich Entwickler auf das Programmieren konzentrieren können. MongoDB Enterprise läuft in Rechenzentren von Swisscom in der Schweiz und das Telekommunikationsunternehmen kümmert sich um Betrieb, Middleware und Datenbanken. Der Service soll eine schnelle und agile Entwicklung von modernen Microservices erlauben. Zudem sollen Entwickler von zusätzlichen Funktionen wie Verschlüsselung, Auditierung und zentralisierter Authentifizierung profitieren können und ein integrierter Opsmanager soll umfassendes Monitoring und konsistentes Backup zu definierten Zeitpunkten erlauben.
Mit dem zugrundeliegenden objektorientierten Datenmodell, eingebauter Replikation und Sharding soll MongoDB Entwicklern die Möglichkeit geben, ihre Anwendungen schneller zu bauen, hochverfügbar betreiben und skalieren zu können. MongoDB soll sich für moderne Web-Applikationen, Social Media oder das Internet of Things und andere Formate mit sich schnell verändernden Datenstrukturen eignen. Statt mit Tabellen sollen sich Relationen direkt in Dokumentenformaten speichern lassen, wodurch die Datenstruktur flexibler sein soll und horizontal skalieren oder replizieren lässt.

Gemäss Mitteilung arbeitet Swisscom bereits seit mehreren Jahren mit MongoDB zusammen. Swisscom TV 2.0, das eigene TV-Angebot aus der Cloud mit Replay-Funktion, setzt bereits seit 2013 auf MongoDB, um Metadaten für TV und Video-on-Demand zu speichern. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER