Chrome blockiert Flash standardmässig

Chrome blockiert Flash standardmässig

18. Mai 2016 - Das Aus für Flash wird immer greifbarer: Noch dieses Jahr will Google in Chrome Flash standardmässig blockieren und stattdessen auf HTML 5 setzen.
(Quelle: Google Chrome)
Google vertraut künftig noch bestimmter auf HTML 5: Noch dieses Jahr will der Suchmaschinenriese im Browser Chrome Flash standardmässig blockieren. Das zumindest zeigt eine im Netz zugängliche Präsentation von Google. Konkret soll es im vierten Quartal soweit sein.

Das Aus für Flash wird somit immer sicherer. Eine Ausnahme bilden sollen bei Chrome vorerst eine Liste von besonders beliebten Webseiten, wie etwa Facebook oder Youtube. Nach etwa einem Jahr soll aber dann auch dort Schluss mit Flash sein. (aks)

Kommentare

Mittwoch, 18. Mai 2016 Ponte
Finde ich toll, durch flash wurden ettliche Schadware eingespiesen! Meiner Meinung nach, ein Schritt in die richtige Richtung. Andere Browser sollten auch mitziehen!

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER