Apple behauptet sich als wertvollster Brand

Apple behauptet sich als wertvollster Brand

(Quelle: Forbes)
16. Mai 2016 - Einmal mehr steht Apple zuoberst auf der Forbes-Liste der wertvollsten Marken. Vorjahreszweiter Microsoft wurde auf den dritten Platz verdrängt und musste Google vorbeiziehen lassen.
Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat die diesjährige Liste der wertvollsten Marken veröffentlicht und das Ranking wird – wen erstaunt's – auch heuer wieder von Apple angeführt. Der Smartphone-Hersteller konnte im Vorjahresvergleich den Wert des Brands sogar noch um 6 Prozent steigern und steht mittlerweile bei gut 154 Milliarden Dollar. Auf den zweiten Platz vorgestossen ist in der 2016er Liste Google: Der Brand des Internetriesen wird nunmehr auf gut 82 Milliarden Dollar geschätzt, 26 Prozent mehr als noch vor einem Jahr, unter dem Strich aber nur gut halb so viel wie der Apple-Brand. Mit dem dritten Platz zufrieden geben muss sich heuer Microsoft. Der Marken-Wert des Softwareriesen stieg gegenüber Vorjahr immerhin um 9 Prozent auf rund 75 Milliarden Dollar. Nach Coca-Cola auf dem vierten Platz (58 Mrd. $) konnte sich Facebook Platz 5 sichern. Von allen in der Top 10 gelisteten Brands konnte Facebook den grössten Wertzuwachs realisieren: Der Markenwert stieg hier um beachtliche 44 Prozent auf über 52 Milliarden Dollar. Den grössten Wertverlust unter den Top-10-Unternehmen musste IBM auf Rang 7 hinnehmen, wo der Wert um 17 Prozent auf rund 41 Milliarden Dollar nachgab.

Zu den weiteren IT-Brands, die es in die Top 20 geschafft haben zählen:
Platz 11: Samsung, 34,1 Milliarden Dollar (-5%)
Platz 12: Amazon, 45,2 Milliarden Dollar (25%)
Platz 15: Cisco, 28,4 Milliarden Dollar (3%)
Platz 16: Oracle, 28 Milliarden Dollar (4%)
Platz 17: Intel, 27,7 Milliarden Dollar (7%) (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER