Urs Siegenthaler von der Jungfraubahn-Gruppe im CIO-Interview
Quelle: Jungfraubahn-Gruppe

Urs Siegenthaler von der Jungfraubahn-Gruppe im CIO-Interview

Im CIO-Interview in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine" erfahren Sie unter anderem, wie es ist, in einer Ferienregion zu arbeiten und wie Urs Siegenthaler mit seinem Team Bahnfahrten und Erlebnisse für Touristen aus aller Welt attraktiver machen will.
7. März 2016

     

Seit 2009 leitet Urs Siegenthaler die IT der Jungfraubahn-Gruppe, zu deren Kernangebot die Reise auf das Jungfraujoch gehört und die weitere Ausflugsbahnen und Wintersportanlagen in der Region betreibt. Für diesen Job ist der 51-Jährige, der zuvor zehn Jahre CIO beim Schweizer Energieversorger AEK war, extra nach Interlaken gezogen.

Mit insgesamt fünf Leuten ist die IT der Jungfraubahn-Gruppe sehr schlank aufgestellt, deckt aber trotzdem das ganze klassische IT-Spektrum ab, angefangen beim Netzwerk bis hin zum Desktop-PC oder Tablet. Aktuell beschäftigen Siegenthaler und sein Team vor allem ein neues Verkaufsvertriebssystem, zudem soll auch das Kundeninformationssystem erneuert werden.


Welche Projekte sonst noch anstehen, was dem IT-Leiter momentan am meisten Kopfschmerzen bereitet, was er von der Cloud hält, aber auch welche Potentiale er im Internet der Dinge sieht und wie sich der Stellenwert der IT in den sechseinhalb Jahren, die er nun bei den Jungfraubahnen arbeitet, gewandelt hat, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine".

Noch kein Abo? Hier können Sie ein kostenloses Probe-Exemplar bestellen. Alternativ finden Sie das Interview mit Urs Siegenthaler auch online. (mv)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER