Schweizer Informatik-Olympiade 2016 gestartet
Quelle: VSWO

Schweizer Informatik-Olympiade 2016 gestartet

Letzte Woche wurde die erste Runde der Schweizer Informatik-Olympiade durchgeführt. 25 Nachwuchsinformatikerinnen- und Informatiker sind noch im Rennen.
11. Januar 2016

     

Im Sommer findet in Russland die 28. Internationale Informatik-Olympiade (IOI) statt – mit vier Teilnehmenden aus der Schweiz. Noch steht nicht fest, wer das sein wird, doch am 9. Januar fand an der ETH Zürich bereits die erste Runde der 25. Schweizer Informatik-Olympiade (SOI) statt.

45 junge Informatiktalente aus der ganzen Schweiz stellten sich den Aufgaben, 25 schafften es schliesslich in die nächste Runde. Am besten abgeschnitten haben Daniel Rutschmann aus Andelfingen, Jan Schär aus Schönenwerd, Jonathan Hauenstein aus Luzern, Stefanie Zbinden aus Glarus und Kevin de Keyser aus Oberkirch. Zudem wurde ein Jugendpreis für die beste Leistung unter 16 Jahren verliehen. Erhalten hat ihn Florian Gatignon aus Vernier.


Die Schweizer Informatik-Olympiade SOI ist ein Programmierwettbewerb für Jugendliche aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein, mit dem Ziel, wissenschaftlich interessierte und begabte Mittel- und Berufsschülerinnen und -schüler herauszufordern und zu ermutigen. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Bronze für Schweizer an Informatik-Olympiade

4. August 2015 - An der diesjährigen Internationalen Informatik-Olympiade in Kasachstan haben zwei Schweizer Jugendliche Bronze geholt. Einer von ihnen hat bereits den dritten Platz an der Mathematik-Olympiade belegt.

Die besten Schweizer Nachwuchsinformatiker

27. April 2015 - Vier Gymnasiasten holten sich am Finale der Schweizer Informatik-Olympiade 2015 eine Goldmedaille und dürfen nun an die Internationale Informatik-Olympiade nach Kasachstan reisen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER