--->

CES: Cujo schützt Smart-Home-Geräte

CES: Cujo schützt Smart-Home-Geräte

7. Januar 2016 - Das Sicherheitssystem Cujo soll Smart-Home-Geräte von Hackerangriffen und Viren schützen. Die Lösung wird auf einer jährlichen Basis bezahlt
(Quelle: getcujo.com)
Ein junges Security-Experten-Team aus Los Angeles hat im Rahmen der CES eine Lösung mit dem Namen Cujo vorgestellt, welche Smart-Home-Geräte von Hacker- und Virenangriffen schützen soll. Die Lösung besteht aus einem Cujo-Gerät sowie einer App. Falls Cujo eine Unregelmässigkeit erkennt, wird der Nutzer via Mobile App informiert und das gefährdete Gerät blockiert. Der Dienst, inklusive Cujo-Gerät, kostet 90 Franken pro Jahr und ist ab sofort auf Indiegogo bestellbar.

Die Lösung funktioniert folgendermassen: Um die Datenströme im ganzen Haus zu überwachen, muss das Cujo-Gerät mit dem Internet-Router verbunden werden. Über die App können die Schutzfunktion modifiziert und die einzelnen Geräte überwacht werden. Um Angriffe zu erkennen, greift das System einerseits auf konventionelle Methoden zurück und analysiert andererseits das Normalverhalten der überwachten Smart-Home-Geräte. So sollen Unregelmässigkeiten schneller erkannt werden.

(asp)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER