Bluetooth wird 2016 auf IoT ausgerichtet

Bluetooth wird 2016 auf IoT ausgerichtet

16. November 2015 - Bluetooth soll schneller werden und eine verbesserte Reichweite bieten, um Internet-der-Dinge-Applikationen zu unterstützen. Das ist das Ziel der Bluetooth Special Interest Group fürs kommende Jahr.
(Quelle: SITM)
Die Bluetooth Special Interest Group (SIG), die sich um die Weiterentwicklung von Bluetooth kümmert, hat die Pläne für 2016 offengelegt. Der Fokus soll demnach darauf liegen, die Technologie im Hinblick auf Internet der Dinge (IoT) zu verbessern, konkret im Bereich Smart Home, industrielle Automation, ortsbasierte Dienste und smarte Infrastrukturen.

So soll etwa die Reichweite von Bluetooth Smart um das Vierfache erhöht werden, um eine bessere Verbindung für das smarte Heim sowie Outdoor-Szenarien sicherzustellen. Zudem soll die Schnelligkeit der Technolgie um 100 Prozent erhöht werden, ohne aber den Energieverbrauch zu erhöhen, damit Datenübertragungen in kritischen, also etwa in medizinischen Applikationen schneller werden. Und zudem sollen Bluetooth-Geräte in vermaschten Netzwerken in ganzen Gebäuden miteinander verknüpft werden können.

"Aktuelle Prognosen gehen von einem Marktpotential für das Internet der Dinge zwischen 2 und 11,1 Billionen Dollar bis 2025 aus", erklärt Toby Nixon, Chairman der Bluetooth SIG Board of Directors. "Die technischen Updates, die für Bluetooth in 2016 geplant sind, werden helfen, diese Erwartungen zu realisieren und das Wachstum im Bereich des Internet der Dinge zu beschleunigen." (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER