Update für Mac-Office 2016 löst Absturz-Probleme nicht

Update für Mac-Office 2016 löst Absturz-Probleme nicht

16. Oktober 2015 - Microsoft hat für Office für Mac 2016 diverse Updates ausgeliefert. Die Probleme mit abstürzenden Anwendungen der Büro-Suite werden damit allerdings nicht behoben, stattdessen wird auf die nächste Aktualisierung von "El Capitan" vertröstet.
(Quelle: Microsoft)
Im Rahmen seiner allmonatlichen Update-Runde hat Microsoft auch für die Mac-Version von Office 2016 diverse Aktualisierungspakete ausgeliefert. Alle jene Mac-User, die sich in den vergangenen Wochen über Abstürze von Word und Konsorten unter Mac OS X 10.11 (aka El Capitan) ärgerten, gingen wohl davon aus, dass mit den jüngsten Updates die Probleme eliminiert würden. Dem ist allerdings nicht so: Mit dem Update für das Mac-Office korrigiert Microsoft zwar viele Fehler, doch einen Fix für die einfrierenden Applikationen ist darin nicht enthalten.


In einer Meldung auf der Support-Site des Softwareriesen wird bestätigt, dass damit die Probleme unter El Capitan nicht adressiert werden. Man arbeite intensiv mit Apple, um mit dem nächsten OS-X-Update eine Lösung zur Verfügung zu stellen. (rd)

Kommentare

Freitag, 16. Oktober 2015 Gerry
Wenn der Fehler im OS X liegt ist wohl klar, dass Apple den Bug fixen muss und nicht die Anwendungsanbieter!(auch MS nicht)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER