Office für Mac 2016 crasht unter "El Capitan"

(Quelle: Microsoft)

Office für Mac 2016 crasht unter "El Capitan"

(Quelle: Microsoft)
9. Oktober 2015 - Wie zahlreiche User melden, stürzen die brandneuen 2016er Versionen der Office-für-Mac-Anwendungen unter der jüngsten OS-X-Version "El Capitan" regelmässig ab. Wann Microsoft das Problem mit einem Bugfix adressieren wird, ist ungewiss.
Die jüngste Version von Microsofts Büro-Suite für Mac-Rechner sorgt für Unmut: Wie zahlreiche Anwender melden, stürzen die Anwendungen unter der neuen OS-X-Version 10.11 (aka "El Capitan") regelmässig ab. Ein Thread in der Microsoft-Community mit dem Titel "Outlook 2016 for Mac Freezes" verfügt mittlerweile bereits weit über 400 Beiträge.

Wie den Aussagen zu entnehmen ist, machten sich die Probleme mit Office für Mac 2016 in den meisten Fällen bemerkbar, nachdem die Anwender OS X auf "El Capitan" aktualisiert hatten. Als am problematischsten erweist sich offenbar Microsofts Mail-Client Outlook, der in vielen Fällen einfriert. Andere User berichten aber auch von Word und Excel, die ebenfalls für Abstürze sorgen sollen.

Ungewiss ist derzeit, ob das Problem bei Microsofts Büro-Suite oder bei Apples jüngster OS-X-Inkarnation zu suchen ist. Ein Microsoft-Mitarbeiter gab in besagtem Thread jedenfalls bekannt, man arbeite an einem Fix für das Problem, wobei allerdings kein konkreter Release-Termin in Aussicht gestellt wurde. (rd)

Kommentare

Freitag, 1. April 2016 Andy
Im Adobe Forum bin ich auf einen Lösungsansatz gestolpert. In den Systemeinstellungen unter "Allgemein" beim Punkt "Rollbalken einblenden". Einfach von Automatisch auch "Immer" ändern. Erstaunlicherweise stürzen jetzt die Office 365 Programme und auch andere wie Mail oder Vorschau nicht mehr ab (iMac, OS 10.11.4). Da hat El Capitan offensichtlich noch ein Problem.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER