Linkedin wird in Cortana integriert

(Quelle: Microsoft)

Linkedin wird in Cortana integriert

(Quelle: Microsoft)
4. Oktober 2015 - Das jüngste Windows-10-Update integriert das Karrierenetzwerk Linkedin mit Cortana. Der Sprachassistent kann damit nach Bedarf Personendaten aus dem Netzwerk abrufen.
Von Windows 10 wird in diesen Tagen ein Update ausgeliefert, das den Sprachassistenten Cortana mit dem Karrierenetzwerk Linkedin verbindet. Die beiden Unternehmen haben hierfür ein Kooperationsabkommen geschlossen.

Cortana ist durch die Einbindung in der Lage, automatisch auf Linkedin-Personendaten zuzugreifen und diese kontextbezogen zur Verfügung zu stellen. Will man sich via Cortana auf ein anstehendes Meeting aufmerksam machen lassen, ist man damit etwa in der Lage, zusätzliche Informationen über die Gesprächspartner abzurufen. Dabei wird auf Linkedin-Daten wie etwa Unternehmen, Jobtitel oder Foto zugegriffen und per Klick lässt sich auch das komplette Profil abrufen.

Um die Einbindung in Cartana zu nutzen, muss das Linkedin-Konto zu den 'Verbundenen Konti' hinzugefügt werden.
(rd)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER