Bezahl-Link statt Webshop

Bezahl-Link statt Webshop

12. Juli 2015 - Online-Zahlungen sind häufig kompliziert einzurichten und nicht gerade billig. Mit Payrexx braucht man allerdings nicht einmal mehr eine Website.
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/07
Das Zahlungsformular ermöglicht Zahlungen ohne grossen technischen oder bürokratischen Aufwand. (Quelle: sms)
Wer schnell via Internet verkaufen will, hat es nicht einfach. Nebst Website sind auch ein Shop und Payment-Provider nötig. Gerade letztere sorgen für Wartezeiten. Aufgrund des schweizerischen Bankengesetzes muss erst die liebe Bürokratie niedergerungen werden, bevor die Verkaufsplattform an den Start gehen kann. Zwischen Idee und Umsetzung vergehen so häufig einige Tage – wenn nicht mehr. Dazu kommen Kosten für Shop, Zahlungsanbindung und – bei mangelndem Know-how – Integration. Eine Lösung für alle diese Probleme verspricht das Thuner Start-up Payrexx. Ein individuelles Zahlungsformular wird mit wenigen Klicks erstellt. Dieses lässt sich einfach in die Webseite einbinden, per Link versenden oder auf Facebook teilen. Zahlen kann ein Kunde mit gängigen Kreditkarten, via Postfinance, Paypal und mehr. Schneller als üblich wird der Dienst durch Zusammenarbeit mit ausländischen Zahlungsanbietern wie Paypal, Stripe oder Braintree, da diese nicht den hiesigen gesetzlichen Rahmenbedingungen unterliegen. Mit etwas Glück können so erste Zahlungen sogar innerhalb weniger Minuten entgegengenommen werden.


Bürokratie überwinden

Payrexx arbeitet aber auch mit Schweizer Anbietern wie Postfinance, Paymill oder Concardis zusammen. «Wenn es schnell gehen muss, greifen Kunden zunächst auf einen unserer ausländischen Partner zu. Je nach Bedürfnis kommen später weitere Angebote hinzu», so Ivan Schmid, Gründer und CEO von Payrexx. Diese Multi-Provider-Fähigkeit ist für Payrexx-Kunden interessant, da sie je nach Zahlungssituation unterschiedliche Konditionen bieten. Der eine ist günstiger für Käufe aus dem Ausland, ein anderer nimmt etwas weniger für Visa-Transaktionen. Bei Payrexx stehen die Payment-Dienste also in Konkurrenz – zum Beispiel Stripe für Visa-Zahlungen, Postfinance für Eigenkunden und Braintree für Apple Pay.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER