Datenschutzplattform von ZHAW und Zürcher Datenschutzbeauftragtem startet

Datenschutzplattform von ZHAW und Zürcher Datenschutzbeauftragtem startet

1. Juli 2015 - Das neue Zürcher Zentrum für Informationstechnologie und Datenschutz ITPZ ist eröffnet. Darüber wollen ZHAW und der Zürcher Datenschutzbeauftrage enger zusammenarbeiten und Forschungen wie Weiterbildungen in den Bereichen Big Data und Informationssicherheit bieten.
Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) und der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich haben verkündet, in punkto Datenschutz enger zusammenarbeiten zu wollen. Deshalb hat man Ende Jahr das Zürcher Zentrum für Informationstechnologie und Datenschutz ITPZ gegründet, das gestern, Dienstag, an einem Sommerapéro der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Am ITPZ in Winterthur soll die Forschung und die Wissensvermittlung im Bereich Datenschutz sichergestellt werden. So wird dort über Big Data und Informationssicherheit geforscht sowie Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen angeboten. Konkret bietet das ITPZ in Zukunft Module und Kurstage für Bachelor- und Master-Lehrgänge sowie für Nachdiplom- und Post-Graduate-Kurse an. Mehr Informationen finden sich auf der ebenfalls neu lancierten Webseite des ITPZ.

Die Gründung des ITPZ sei die Fortsetzung einer erprobten Zusammenarbeit zwischen dem Datenschutzbeauftragen des Kantons Zürich und der ZHAW, heisst es in einer Pressemitteilung der ZHAW. Im März 2014 habe man ja bereits die Tagung "Wirkt Aufsicht wirklich" durchgeführt, wo es um man die Wirkung von Aufsichtsbehörden in den Bereichen Diskriminierungsschutz, Arbeitsschutz, Lohngleichheit diskutierte, sowie die Einhaltung der EU-Datenschutzverordnung. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER