5 Fragen an August Harder

5 Fragen an August Harder

14. Juni 2015 - Interview: Stefan Zueger

Der Leiter Informatik/Produktion der Coop-Gruppe über IT-basierte Bestellvorschläge und 3D-Printing bei Coop.
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/06
(Quelle: Swiss ICT )
1. Warum engagieren Sie sich in der Informatik-Branche?
Ich finde es spannend, wie durch Einführung von persönlich genutzten Geräten die Geschäftsprozesse aller Branchen revolutioniert werden. Als ich 1984 zur IT kam, wurden gerade die ersten PCs eingeführt. Heute ist die Technologie noch viel persönlicher geworden und mehr denn je sind wir herausgefordert, uns immer wieder neu darauf auszurichten.

2. Was freut oder ärgert Sie am meisten in der IT?
Mich freut es, wenn ich mit Mitarbeitenden und Lieferanten zusammenarbeiten kann, die Verantwortung übernehmen und gute Ideen einbringen, aber auch in der Lage sind, diese zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Ich ärgere mich über Lieferanten, die aus dem Gefühl der Monopolstellung heraus ihre Kundenbeziehung führen.
3. Was halten Sie für die grössten Herausforderungen in der Informatik?
Bei Coop investieren wir bezüglich unserer Geschäftsprozesse viel Aufwand, um die Bestellvorschläge für unsere Filialen genauer zu machen, wobei wir im Food-Bereich mit der Vorhersagequalität noch nicht zufrieden sind. Im Non-Food-Bereich steht für uns die Beratungsqualität im Vordergrund, denn die Kunden, die uns besuchen, wissen oft schon sehr gut Bescheid. Entsprechend müssen wir unsere Verkäufer mit mobiler Technologie befähigen, ihre Kunden noch besser beraten zu können.

4. Wie wird die IT unser Leben künftig verändern?
Wir stehen am Anfang einer vollständigen Digitalisierung unseres Lebens. Vor zehn Jahren hat ein durchschnittlicher Anwender sein Telefon drei- bis viermal täglich in der Hand gehabt. Heute ist das Handy für viele Benutzer zur primären Informationsquelle geworden und wird durchschnittlich 200 Minuten am Tag genutzt.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER