Uber testet Lieferdienst für Händler
Quelle: Uber

Uber testet Lieferdienst für Händler

Einem Bericht zufolge können Händler ihre Waren künftig über den Fahrdienst Uber ausliefern lassen. Ziel des Dienstes sei es, die Lieferung am selben Tag der Bestellung sicherzustellen.
30. April 2015

     

Der umstrittene Fahrdienst Uber soll derzeit heimlich einen Zustelldienst testen, der es Händlern erlauben soll, ihre Waren noch am Tag der Bestellung an die Kunden auszuliefern. Dies berichtet "Techcrunch", dem angeblich die Instruktionen für die teilnehmenden Fahrer zugespielt worden sind. Ausgeliefert werden sollen die Produkte im Rahmen des Uber Merchant Delivery genannten Programms durch Uberrush-Kuriere und andere Uber-Fahrer. Dem Bericht zufolge werden die Tests derzeit in den USA durchgeführt. Zudem sollen bereits einige namhafte Kunden Interesse am Dienst bekundet haben – darunter Cohen's Fashion Optical, Hugo Boss, Neiman Marcus, Louis Vuitton und Tiffany's.


Momentan soll der Dienst noch über eine eigene App laufen. Es sei jedoch möglich, dass in Zukunft ein einheitliches Tracking-System für Merchant Delivery und den bereits bestehenden Personentransport-Dienst entwickelt werde, damit Passagiere und Waren parallel transportiert werden können. (af)


Weitere Artikel zum Thema

Google soll Uber-Konkurrenzdienst planen

4. Februar 2015 - Der Mitfahrservice Uber soll angeblich durch seinen grössten Investor Google in die Enge gedrängt werden, da der Suchmaschinenriese einen eigenen Transportationsdienst in Planung habe. Für diesen Mitfahrservice könnte Google auf fahrerlose Autos setzen.

Uber will in Europa 50'000 Jobs schaffen

21. Januar 2015 - Der Fahrdienstvermittler Uber will im europäischen Raum 50'000 Jobs schaffen und 400'000 Autos von der Strasse holen. Dies hat CEO Travis Kalanick angekündigt.

Uber expandiert nach Genf

4. September 2014 - Ab sofort ist der Mitfahrdienst Uber auch in Genf tätig. Als ersten Passagier begrüssen durfte das Unternehmen Sänger Bastian Baker.

Uber wird deutschlandweit verboten

2. September 2014 - Der amerikanische Mitfahrdienst Uber darf seinen Dienst "Uber Pop" in Deutschland nicht mehr länger anbieten. So hat das Landgericht Frankfurt entschieden. Für jeden Verstoss gegen das Verbot büsst Uber mit 250'000 Euro.

Uber lanciert UberX-Service in Zürich

13. Juni 2014 - In Zürich können sich User der Uber App neu dank des UberX-Services mit Toyota-Prius-Modellen kostengünstig und umweltfreundlich an den gewünschten Zielort chauffieren lassen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER