Google-Manager bestätigt zweiten Glass-Anlauf

(Quelle: dvf.com)

Google-Manager bestätigt zweiten Glass-Anlauf

(Quelle: dvf.com)
24. März 2015 - Eric Schmidt, Executive Chairman bei Google, soll dem "Wall Street Journal" zufolge bestätigt haben, dass Google an seiner Cyberbrille Glass festhalten wird. Details zu einer potentiellen zweiten Version der Cyberbrille hat er derweil keine verraten.
Im Januar dieses Jahres hat Google den Verkauf seiner Cyberbrille Glass sowie das dazugehörige Explorer Program eingestellt (Swiss IT Magazine berichtete). Nun verdichten sich die Gerüchte rund um einen zweiten Glass-Anlauf von Google. So soll Eric Schmidt, Executive Chairman bei Google, einem Bericht des "Wall Street Journals" zufolge zu Protokoll gegeben haben, dass das Projekt keineswegs auf Eis gelegt wurde. Zwar sei Nest-Erfinder Tony Fadell damit beauftragt worden, das Glass-Projekt, welches nach wie vor unter der Leitung von Ivy Ross steht, strategisch zu überwachen, jedoch sei dies kein Hinweis auf einen Misserfolg der Cyberbrille. Es handle sich dabei, wie auch bei Googles selbständig fahrendem Auto, um ein längerfristig terminiertes Projekt, welches für die Umsetzung Zeit in Anspruch nehme.

Früheren Berichten zufolge soll die zweite Version von Google Glass günstiger sein, als ihre Vorgängerin, mit einer verbesserten Akkulaufzeit sowie einem optimierten Bildschirm und einer überarbeiteten Soundqualität aufwarten können. Genauere Details zu der Ausstattung einer potentiellen zweiten Glass-Version gibt es bislang jedoch keine, da das Projekt unter Verschluss gehalten wird. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER