Schweiz verdoppelt Präsenz an Cebit

(Quelle: Cebit)

Schweiz verdoppelt Präsenz an Cebit

(Quelle: Cebit)
23. Februar 2015 - Die Schweiz ist an der kommenden Cebit mit einem neuen Pavilion im Sektor Business Security vertreten und hat die Ausstellungsfläche im Bereich Research & Innovation deutlich ausgebaut.
Vom 16. bis 20. März 2015 geht in Hannover erneut die Cebit über die Bühne. Mit dabei sind auch wieder einige Schweizer Unternehmen und zwar deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Wie ICTswitzerland schreibt, konnte die Ausstellungsfläche der Swiss Pavilions im Vergleich zum Vorjahr nämlich verdoppelt werden. Neu gibt es einen Swiss Pavilion im Sektor Business Security (Halle 6, Stand G27). Zudem soll die Ausstellungsfläche im Bereich Research & Innovation (Halle 9, Stand A28) deutlich ausgebaut worden sein. Nach wie vor findet man auch wieder den Gemeinschaftsstand Swiss Import Promotion Programme (Sippo) des Staatssekretariats für Wirtschaft (Halle 6, Stand B50) sowie den Gemeinschaftsstand im Bereich Communication & Networks (Halle 13, Stand C76). Eine Liste aller Schweizer Aussteller findet man unter diesem Link.

Wie ICTswitzerland weiter mitteilt, werden mit Professor Marc Pollefeys, Leiter der Computer Vision and Geometry Group der ETH Zürich, und Dr. Markus A. Zoller, CEO von Ruag Defence, dieses Jahr zum ersten Mal auch zwei Schweizer Referenten an den Global Conferences auftreten. Zudem veranstaltet man am Donnerstag, 19. März 2015, auch wieder eine Reise an die Cebit. Eine fast 200-köpfige Schweizer Delegation soll an diesem Tag unter der Leitung des ICTswitzerland-Präsidenten Ruedi Noser nach Hannover reisen. Noch sind letzte freie Plätze mit Flug ab Zürich verfügbar.

Leser von "Swiss IT Magazine" haben ausserdem die Möglichkeit, kostenlos einen Eintritt für die Cebit anzufordern. Dazu reicht eine E-Mail an "auskunft@handelskammer-d-ch.ch" mit dem Betreff "Gratis-Cebit-Eintritt Swiss IT Magazine", worauf die Handelskammer Deutschland-Schweiz dem Interessenten kostenlos ein personalisiertes E-Ticket per Mail zuschickt, das ausgedruckt den kostenfreien Zugang zum Messegelände erlaubt. Das personalisierte Ticket gilt dabei als Tagesticket für einen Veranstaltungstag. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER