Patchday: Microsoft stopft vier kritische Lecks

Patchday: Microsoft stopft vier kritische Lecks

12. November 2014 - Im Rahmen des November-Patchdays flickt Microsoft 14 Lecks, wobei vier Lücken in Windows beziehungsweise im Internet Explorer als kritisch beurteilt werden.
Microsoft hat im Rahmen des November-Patchdays nicht wie angekündigt 16, sondern nur 14 Patches veröffentlicht – die zwei übrigen Flickwerke wurden noch zurückgehalten. Vier der 14 veröffentlichten Patches beheben Lecks, die als kritisch beurteilt werden. Ein kritisches Leck betrifft Windows Object Linking and Embedding (OLE), ein zweites den Microsoft Secure Channel (Schannel), die Krypto-Infrastruktur in Windows. Ein weiteres kritisches Leck findet sich im Internet Explorer, und das vierte schliesslich in den XML Core Services von Windows.

Die meisten übrigen Patches werden als wichtig beurteilt und flicken Lücken unter anderem in Office, im .Net Framework, ebenfalls in Windows und in Sharepoint. Ein Überblick über alle Patches findet sich wie gewohnt auf Microsofts Technet-Seite. Wann die zwei ausstehenden Patches veröffentlicht werden, ist noch unklar. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER