Swiss-SIM-Karte gefällt auch Comparis

Swiss-SIM-Karte gefällt auch Comparis

15. Oktober 2014 - Tiefe Gesprächs- und Datenroaming-Kosten, dafür eine britische Rufnummer und eine monatliche Gebühr, wenn man die SIM-Karte über längere Zeit nicht nutzt. Dies die Analyse der neuen Swiss-SIM-Karte von Comparis.
Swiss-SIM-Karte gefällt auch Comparis
(Quelle: Swiss)
Gestern hat Swiss mitgeteilt, eine Prepaid-Karte für die Ferien anzubieten (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat Comparis das Angebot unter die Lupe genommen und kommt zum Schluss, dass das Angebot in zweierlei Hinsicht interessant sei. Einerseits seien die Roaming-Preise attraktiv, andererseits sei es sehr bequem, unterwegs in die Ferien noch schnell eine SIM-Karte zu kaufen.

Als Vorteile sieht Comparis die tiefen Gesprächskosten (europaweit 14 Rappen pro Minute), dass bei eigehenden Anrufen keine Kosten entstehen und dass auch das Datenroaming verhältnismässig günstig ist (10 Rappen pro Megabyte). Allerdings erhält man dafür keine Schweizer Rufnummer, sondern eine britische. Und wenn man die SIM-Karte während 9 Monaten nicht braucht, fällt eine monatliche Gebühr von einem Franken an.

Trotzdem zieht Comapris ein positives Fazit. In vielen Fällen dürften lokale SIM-Karten zwar günstiger sein als das Swiss-Angebot, allerdings sei der Beschaffungsaufwand dafür auch deutlich höher. (tsi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER