Skype veröffentlicht Video-Messaging-App Qik

Skype veröffentlicht Video-Messaging-App Qik

15. Oktober 2014 - Mit Skype Qik kann man wie bei Snapchat kurze Videos teilen – allerdings nur Videos, also keine Bilder. Erhältlich ist die App ab sofort für Android, iOS und Windows Phone.
Skype veröffentlicht Video-Messaging-App Qik
(Quelle: Skype)
Im Januar 2011 hat Skype Qik gekauft, einen Spezialisten für mobiles Live-Streaming und Video-Sharing, um den Dienst dann im April 2014 in Rente zu schicken. Nun taucht der Name wieder auf, in Form einer neuen Video-Messaging-App, die ab sofort im Apple App Store, im Google Play Store und im Windows Phone Store heruntergeladen werden kann.

Mit Skype Qik lassen sich kurze Videos austauschen, wie das auch bei Snapchat möglich ist. Diese Videos werden dann nach exakt zwei Wochen automatisch gelöscht, wenn man das vorher nicht schon manuell tut, was nämlich auch möglich ist. Dabei soll es sogar egal sein, ob die Person, der man das Video geschickt hat, es schon gesehen hat oder nicht.

Ein weiteres Feature von Skype Qik sind die sogenannten Qik Fliks. Dabei handelt es sich um 5-Sekunden-Videos, die man selber aufnehmen oder aus einer Bibliothek auswählen und für schnelle Antworten nutzen kann. Noch braucht es dafür allerdings ein Android-Gerät oder iPhone. Last but not least verspricht Skype auch, dass man mit der Windows-Phone- und Android-Version von Qik Kontakte blockieren kann. Für das iPhone soll dieses Feature in den kommenden Monaten nachgereicht werden.

Weitere Informationen zu Skype Qik und zur Funktionsweise liefert das untenstehende Video. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER