Orange senkt Preise für Prepaid-Kunden
Quelle: Orange

Orange senkt Preise für Prepaid-Kunden

Prepaid-Kunden von Orange profitieren ab 1. August von günstigeren Anrufkonditionen. Ausserdem können sie neu die Go-Europe- und Go-World-Roaming-Optionen zum gleichen Preis beziehen wie Postpaid-Kunden.
30. Juli 2014

     

Orange wird für Prepaid-Kunden ab 1. August günstiger. So schlagen bei Orange Me Prapay Anrufe in alle Schweizer Netze statt wie bisher mit 33 Rappen neu mit 29 Rappen pro Minute zu Buche. Bei den Preisen für das Verschicken von SMS (0.12 Franken) und das mobile Surfen (1.– Franken/Tag) hat sich derweil nichts verändert.

Anrufe ins europäische Ausland und die von Orange definierten Fokusländer kosten mit Orange World Prepay auf dem Festnetz statt 5 noch 3 Rappen. Für Anrufe ins Mobilfunknetz verlangt der Telko statt 29 noch 25 Rappen pro Minute.


Des weiteren profitieren Prepaid-Kunden ab dem 1. August von den gleichen Go-Europe- und Go-World-Roaming-Tarifen wie Postpaid-Kunden. Somit müssen nach der monatlichen Gebühr von 5 beziehungsweise 15 Franken pro Gesprächsminute noch 40 Rappen und pro SMS 15 Rappen bezahlt werden. Ausserdem erhalten sie ein kostenloses Datenvolumen von 10 MB.
(af)



Weitere Artikel zum Thema

Orange und Sunrise prüfen gemeinsames Mobilfunknetz

14. Juli 2014 - Eine Fusion soll bei den Telekomanbietern Orange und Sunrise derzeit nicht in Planung sein. Stattdessen prüfen die beiden Unternehmen aber gemeinsam mit ihren Netzwerklieferanten Ericsson und Huawei ein einheitliches Mobilfunknetz.

Orange versendet falsche Rechnungen

4. Juli 2014 - Nachdem zahlreiche Orange-Kunden bereits seit Januar auf eine Rechnung des Telekom-Anbieters warten, folgt nun der nächste Ärger: Die Rechnungen werden jetzt verschickt, sind aber oftmals falsch.

Die neuen Roaming-Tarife im Vergleich

19. Mai 2014 - Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) und Dschungelkompass.ch sowie Comparis.ch haben die aktuellen Roaming-Tarife der Schweizer Mobilfunkanbieter unter die Lupe genommen. Das Fazit: Bei Orange und Sunrise wird's ohne Option schnell einmal teuer.

Orange zieht nach und senkt Roaming-Gebühren

6. März 2014 - Nach Swisscom und Sunrise hat nun auch Orange die Roaming-Preise reduziert. Für ein Datenpaket von 200 MB bezahlen Kunden in Europa ab dem 11. März statt 100 Franken nur noch 20 Franken.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER