Blackberry kündigt Sprachassistenten an

Blackberry kündigt Sprachassistenten an

17. Juli 2014 - Hersteller Blackberry will im Herbst zusammen mit Blackberry 10.3 und dem neuen Smartphone Passport einen Siri-ähnlichen Assistenten lancieren.
(Quelle: Blackberry)
Blackberry-Nutzer erhalten mit dem Betriebssystem-Update auf die Version 10.3 einen persönlichen Assistenten wie Apples Siri oder Microsofts Cortana. Der kanadische Smartphone-Hersteller nennt den Dienst, der im eigenen Blog kurz vorgestellt wird, schlicht Blackberry Assistant. Er soll beispielsweise bei der Suche nach E-Mails oder Kalendereinträgen, beim Schreiben von Nachrichten und vielem mehr helfen.

Das erste Gerät mit Blackberry 10.3 und dem Blackberry Assistant wird das Passport sein. Dabei handelt es sich um ein Smartphone mit einem quadratischen und 4,5 Zoll grossen Display mit einer Auflösung von 1440x1440 Pixel sowie einer physischen Tastatur (siehe Bild). Offiziell vorgestellt werden soll das neue Handy im September, zusammen mit dem neuen Betriebssystem. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER