Dank Apps zu mehr Effizienz

Dank Apps zu mehr Effizienz

8. Juni 2014 - Seit die Treuhandfirma Bucher Roethlin & Partner vor drei Jahren Tablets eingeführt hat, ist das Unternehmen in der Lage, seine Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/06
Applikationen von Drittanbietern wie Minute Taker nehmen den Mitarbeitenden von Bucher Roethlin & Partner sehr viel Arbeit ab. (Quelle: Bucher Roethlin & Partner)
Rund drei Jahre ist es nun her, seit Bucher Roethlin & Partner Tablets eingeführt hat. Damit stellt die Treuhandfirma, die Unternehmensberatung im Bereich Steuern und Immobilienverwaltung bietet, noch eine Ausnahme in der eher konservativen Branche der Treuhänder dar. «Es ist uns wichtig, mit der Zeit zu gehen – auch wenn das in unserem Geschäftsfeld eher unüblich ist», nennt Urs Bucher, Teilhaber von Bucher Roethlin & Partner, den Grund für die Einführung der mobilen Endgeräte.

Arbeitsprozesse effizienter gestalten

Der Entscheid für die Tablets fiel nicht Knall auf Fall, sondern gestaltete sich als schleichender Prozess. So habe Bucher als erstes den Business-Einsatz von Tablets getestet, bevor er einen weiteren Mitarbeiter und anschliessend die übrigen drei Mitarbeitenden des Unternehmens mit einem entsprechenden Gerät ausgestattet hat. «Ich lernte während dieser Testphase schnell, die Vorteile eines Tablets im Geschäftsalltag zu schätzen, ermöglichte es mir doch dank seines kleinen Formfaktors, von überall und zu jeder Zeit schnell und stabil zu arbeiten», zeigt sich Bucher begeistert. Und er ergänzt: «Ausserdem gestalten sich meine Arbeitsprozesse dank des Tablets beziehungsweise der dadurch verfügba­ren Apps wesentlich effizienter.» So seien Tablets beispielsweise um einiges schneller einsatzbereit als Notebooks, die mehr Zeit für das Aufstarten in Anspruch nehmen.
Bei den Apps setzt Bucher Roethlin & Partner bislang ausschliesslich auf Applikationen von Drittanbietern. Zu diesen Applikationen zählt beispielsweise Omnifocus, die Bucher durch To-do-Listen die Arbeitsplanung vereinfacht, oder aber die App Minute Taker, mithilfe derer Sitzungen protokolliert werden können. Ausserdem erlaubt es Minute Taker den Nutzern auch, die relevanten Dokumente gleich im Anschluss an das Meeting an die Teilnehmer zu verteilen. «Bei den Applikationen, die wir in unserem Unternehmen einsetzen, handelt es sich stets um Tools, die einem sehr viel Arbeit abnehmen», so Bucher.
 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER