Hostpoint setzt auf erweiterte Webanalyse

Hostpoint setzt auf erweiterte Webanalyse

27. Mai 2014 - Mit Logaholic stellt Hostpoint seinen Kunden ein neues Webanalyse-Tool zur Verfügung, bei dem Server-Logdaten in die Auswertung einbezogen werden. Die Basic-Version wird gratis angeboten.
(Quelle: Logaholic)
Der Schweizer Webhoster Hostpoint hat mit Logaholic eine neue Webanalyse-Software in Betrieb genommen, mit der die bestehende Awstats-Lösung abgelöst wird. Die Cloud-basierte Logaholic-Lösung vom gleichnamigen niederländischen Hersteller unterscheidet sich dadurch von diversen Konkurrenzprodukten, dass die Webnutzungsdaten nicht nur über Javascripts gewonnen werden, sondern auch die Server-Logdateien in die Analyse einbezogen werden. Hostpoint verspricht durch die Kombination der Daten viel genauere Auswertungen, als dies bei reinen Javascript-Tools wie Google Analytics möglich sei. Logaholic liefert neben Informationen über Besucherzahlen, Browser- und Betriebssystem-Nutzung auch Inhalts-, Zeit- und URL-basierte Vergleichstests und bereitet auch Statistikdaten zu Facebook-Seiten und Apps auf.


Die Basic-Version wird allen Hostpoint-Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt, während die Pro- und Commerce-Ausführungen kostenpflichtig angeboten werden. Die Umstellung von der alten Analysesoftware Awstats auf Logaholic soll in den nächsten Monaten gestaffelt erfolgen. (rd)

Kommentare

Dienstag, 27. Mai 2014 Hans M.
Super, cPanel (das amerikanische Hostingpanel) hat dies schon seit 3 Jahren integriert.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER