Zurück nach vorn - der Verband im Jahr 2013

Zurück nach vorn - der Verband im Jahr 2013

9. Februar 2014 - Von Marcel Gamma

Der Rückblick auf das vergangene Jahr spiegelt die vielfältigen Herausforderungen wider und zeigt, wie der Verband die Mitglieder und die Branche durch sein Engagement fördert.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/01
swissICT startete 2013 die erste Imagekampagne für Informatikberufe wie Projektleiter. (Quelle: Markus Lamprecht)
Der Start ins Jahr 2013 mit neuem Design stärkt die Wahrnehmung und vereinfacht den Informationsaustausch – ob via swissict.ch, swissict-award.ch, Facebook, Twitter, Xing oder dem neu konzipierten Newsletter. Rund 7’500 Mitglieder, Interessierte und Journalisten halten sich so stets auf dem neuesten Stand über das grösste unabhängige ICT-Netzwerk der Schweiz.
Die Neuauflage des Standardwerks «Berufe der ICT» mit einem Vorwort von Bundesrat Schneider-Ammann kommt zu Beginn des Jahres gut an. Ebenfalls im Februar beginnt die swissICT-Rechtskommission ihre Mitarbeit bei der Formulierung der Informatik-AGBs des Bundes.
Im April schafft die erste eigene Image-Kampagne für Informatik-Berufe Aufmerksamkeit und schärft das Image. Die Plakatkampagne «IT-Dreamjobs» sowie die ICT-Berufsmeisterschaften, «Mädchen-Informatik-Los!» und «Junior Web Award» bilden weitere Aktivitätenschwerpunkte.
swissICT startete 2013 die erste Imagekampagne für Informatikberufe wie Projektleiter. (Quelle: Markus Lamprecht)
Dieter Meier (Yello, Unternehmer, Künstler, r.) war Gast am Swiss ICT Symposium und Swiss ICT Award. (Quelle: swissICT)


Akzente setzen: Flexibilität und Agilität

Auch von Mai bis August legt der Verband trotz Ferienzeit die Hände nicht in den Schoss. Im vollbesetzten Saal bestätigt die GV die Vorstandsmitglieder Dr. Thomas Flatt und Alex Büch in ihren Ämtern. Das Referat «Manana-Kompetenz» der bekannten Psychologin und Bestseller-Autorin Maja Storch erhält viel Beifall und macht deutlich, wie das gängige Work-Life-Balance-Modell abgelöst werden soll.
Der «ICT-Investor’s Day» oder die IT-Beschaffungskonferenz stellen weitere Eckpfeiler im 80 Events umfassenden Kalender 2013 von swissICT, bei denen sich die 16 Fachgruppen aktiv einbringen, dar. Gerade auf letzterem treffen sich weit mehr als 280 Vertreter von Bund, Verwaltung und ICT-Business und diskutieren über Lösungen für die Probleme in der IT-Beschaffung. Die gemeinsame Ausrichtung mit dem Informatiksteuerungsorgan Bund ISB, Schweizerische Informatikkonferenz SIK, Swiss Open Systems User Group /ch/open sowie dem Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bern verdeutlich die hohe Wertschätzung und tiefe Verankerung von swissICT in der Branche. Die «Expansion der Agile Breakfasts» nach St. Gallen belegt die Lebendigkeit der Fachgruppen am Puls der Zeit.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER