Bing erweitert Suche für Musikvideos

Bing erweitert Suche für Musikvideos

12. November 2013 - Microsoft hat die Suchfunktion für Musikvideos funktional erweitert und bietet umfassenden Zugriff auf Videos aus unterschiedlichsten Quellen. Vorläufig stehen viele der neuen Features allerdings nur in den USA zur Verfügung.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat die Suchfunktion für Musikvideos in Bing von Grund auf neu gestaltet, wie der Konzern im Bing-Blog mitteilt, der zwischenzeitlich allerdings vom Netz genommen wurde. Die Videos werden als Thumbnails dargestellt, wobei ein Mouseover die Filme bereits in einem Miniaturfenster abspielt. Als Quellen werden unter anderem Youtube, Vimeo, MTV oder Artist Direct angeboten. Über Drop-Down-Listen lassen sich die Resultate ferner nach Länge, Datum, Auflösung oder Quelle filtern. Wie im Blog-Beitrag ausserdem angekündigt wird, werden in einer zusätzlichen Spalte kontextsensitiv Vorschläge etwa zu ähnlichen Künstlern oder Alben angezeigt. Eine Besonderheit bietet Bing ausserdem bei ganzen Alben: Hier sollen die Videos in der Reihenfolge gelistet werden, wie die Tracks ursprünglich auf dem Album erschienen sind.


Die neue Suche für Musikvideos deckt derzeit 1,7 Millionen Songs und 70'000 Künstler ab. Die neuen Suchfunktionen stehen in den USA bereits zur Verfügung und sollen demnächst auch in weiteren Ländern aufgeschaltet werden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER