Swisscom verleiht erneut Innovationspreis

Der diesjährige Preis für die innovativste Diplomarbeit im ICT-Bereich geht an David Bellasi von der ETH Zürich für seine Arbeit zur geteilten Nutzung von Frequenzbändern im Mobilfunk.
10. November 2013

     

Gemeinsam mit ICTnet, dem nationalen Kompetenznetz für Informations- und Kommunikations-Technologien, hat Swisscom erneut die innovativste Diplomarbeit im ICT-Bereich geehrt. Prämiert wurde die Arbeit "Design of a Wideband Analog-to-Information Converter für Cognitive Radio" von David Bellasi von der ETH Zürich. Die Arbeit befasst sich mit der der Idee, dass Anbieter Frequenzbänder im Mobilfunk teilen. Dafür wurde ein System entwickelt, das automatisch erkennt, ob eine Frequenz belegt ist oder nicht. Der mit 10'000 Franken dotierte Preis ist laut Swisscom ein "wichtiger Beitrag zur langfristigen Nachwuchs- und Innovationsföderung".


Der Swisscom Innovationspreis wird jährlich von Swisscom und ICTnet verliehen und wird für Diplomarbeiten vergeben, die praxisbezogene Ergebnisse und Erkenntnisse liefern. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Swisscom ehrt ICT-Diplomarbeit

11. November 2012 - Swisscom hat zusammen mit ICTnet den diesjährigen Innovationspreis für die beste Diplomarbeit im ICT-Bereich an Stefan Aebischer vergeben.

Swisscom und ICTnet küren Fachhochschul-Diplomarbeit

20. Dezember 2010 - In Zusammenarbeit mit ICTnet hat Swisscom den Swisscom-Innovationspreis für die beste Fachhochschul-Diplomarbeit im ICT-Bereich verliehen.

Swisscom vergibt dritten Innovationspreis

2. Juli 2009 - Der diesjährige Swisscom Innovationspreis für die beste Fachhochschul-Diplomarbeit im ICT-Bereich geht an Christoph Mäder, Michael Läderach und Alain Preibsch aus Bern. Die drei Studenten erhalten ein Preisgeld von 10 000 Franken.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER