Apple konkurrenziert Microsoft mit kostenlosen iWork Apps
Quelle:

Apple konkurrenziert Microsoft mit kostenlosen iWork Apps

Wer ein neues iPhone oder iPad kauft, erhält neu gratis auch gleich die Office-Werkzeuge Pages, Numbers und Keynote sowie die iPhoto und iMovie App.
11. September 2013

     

Vor lauter News zum iPhone 5C und iPhone 5S ist eine Ankündigung anlässlich des Apple Special Event fast untergegangen: Die iOS-Versionen der iWork-Familie (Pages, Numbers und Keynote) sowie iPhoto und iMovie sind ab sofort kostenlos – zumindest für Käufer eines neuen iPhones oder iPads. Während sie ihr Gerät einrichten, können sie neu die gewünschten Apps auswählen und gleich installieren lassen. Im App Store kosten die Programme derweil nach wie vor 5 beziehungsweise 10 Franken.


Damit imitiert Apple seinen grossen Konkurrenten Microsoft und fordert ihn gleichzeitig heraus. Einerseits bietet Microsoft sein Office für Windows Phones und Windows-Tablets nämlich bereits kostenlos an. Andererseits haben die Redmonder Word, Excel und Powerpoint erst im Juni auch für das iPhone und iPad veröffentlicht, zwar ebenfalls kostenlos, jedoch braucht es zur Verwendung ein Office-365-Abonnement, das 120 Franken kostet. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Office Mobile jetzt auch für Android

5. August 2013 - Microsoft deckt mit Office Mobile ab sofort die drei grössten Smartphone-Plattformen ab: Android, iOS und Windows Phone.

iWork als Web-Anwendung erhältlich

7. Juli 2013 - Die Büro-Software iWork aus dem Hause Apple steht Entwicklern ab sofort in einer Beta-Version als Web-Anwendung zur Verfügung. Eine finale Version soll später in diesem Jahr folgen.

Office für iPhone und iPad ist da

19. Juni 2013 - Nach den USA können ab sofort auch Schweizer iPhone- und iPad-Nutzer Microsofts neue App Office Mobile für Office-365-Abonnenten herunterladen und nutzen.

Apples iWork jetzt auch fürs iPhone

1. Juni 2011 - Apple bringt die Produktivitäts-Suite iWork – bestehend aus Keynote, Pages und Numbers – auch fürs iPhone und den iPod Touch heraus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER