Post stellt SMS-Briefmarke vor

Post stellt SMS-Briefmarke vor

2. September 2013 - Wer keine Marke zur Hand hat, kann ab sofort via SMS einen Code anfordern und diesen oben rechts aufs Couvert schreiben – sofern er Kunde von Sunrise oder Swisscom ist und nur einen A-Post-Standardbrief versenden will.
(Quelle: Schweizerische Post)
Seit 2006 bietet die Schweizerische Post ihren Kunden mit der Webstamp eine Briefmarke an, die man online kaufen und zu Hause ausdrucken kann. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und ermöglicht ab sofort in einem einjährigen Pilotversuch das Frankieren via SMS.

Der Dienst funktioniert folgendermassen: Wer einen A-Post-Standardbrief (bis B5, bis 100 Gramm und bis zu 2 Zentimeter Dicke, andere Tarife und Formate werden derzeit nicht unterstützt) an eine Schweizer Adresse senden möchte, sendet das Keyword "Marke" an die Zielnummer "414". Danach erhält er ein SMS mit einem Code. Dieser wird oben rechts auf dem Umschlag notiert (siehe Bild) und der Brief aufgegeben. Alternativ kann auch über die Android-App der Post und in Kürze auch mit der iOS-App ein Code angefordert werden. Jeder bezogene Code ist einmal und während zehn Tagen gültig.


Die SMS-Frankatur kostet fix 1.20 Franken, inklusive SMS, und funktioniert gemäss Medienmitteilung der Post in einer ersten Phase nur für Kunden von Swisscom und Sunrise. Die Kosten werden direkt dem Prepaid-Guthaben abgezogen beziehungsweise über die Rechnung abgebucht. (mv)

Kommentare

Dienstag, 3. September 2013 Alex
Anders gesagt: die Post erhöht ohne Widerstand die Frankierungskosten.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER