Synology aktualisiert seine Diskstations

Synology aktualisiert seine Diskstations

(Quelle: Synology)
28. August 2013 - Der Diskstation Manager von Synology ist ab sofort in der Version 4.3 erhältlich. Vor allem Unternehmen, aber auch Heimanwender, profitieren durch das Update von einigen neuen Funktionen.
Synology hat den Diskstation Manager (DSM) 4.3 veröffentlicht. Die neue Version des Betriebssystems für alle NAS-Geräte des Herstellers bringt einige neue Features, darunter auch viele, die für Firmen sehr interessant sein dürften. "Mit dem DSM 4.3 sind endlich die Technologien, die bisher nur für grosse Unternehmen erschwinglich und verfügbar waren, nun auch für KMU sowie Privatanwender greifbar", verspricht Synology-CEO Vic Hsu.

Die Disk- und Rackstations bieten nach dem Update neu unter anderem vollständigen Support für Windows Offloaded Data Transfer (ODX). Damit können Unternehmen angeblich den Ressourcenverbrauch des Host-Servers auf ihr NAS verlagern und so den Netzwerk-Traffic zwischen Client und Server sowie auch die CPU-Auslastung reduzieren. Weiter unterstützen die Storage-Geräte laut Synology neu HFS+, NSFv4, Windows-DFS-Links und symbolische Links für ein verbessertes Teilen von Daten. Zudem sollen dank einem Zeitplaner für Geschwindigkeitsbeschränkungen die Kontrollmöglichkeiten über die Bandbreitennutzung von Benutzern, Gruppen oder Diensten verbessert worden sein.

Heimanwender kommen derweil in den Genuss einer neuen Photo Station mit frischem Design, einer individuelleren und performanteren Cloud-Station-Synchronisierung sowie mehr TV-Kanälen in der Video Station über DVB-S. Weitere Details dazu und alle Neuerungen des DSM 4.3 findet man hier. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER