Google und Texas Pacific Group investieren in Fahrdienst-App

Google und Texas Pacific Group investieren in Fahrdienst-App

25. August 2013 - Der Entwickler einer Fahrdienst-App, Uber Technologies, hat mit Google und der Texas Pacific Group zwei grosse Investoren an Land gezogen. Das Unternehmen hat somit neu einen Wert von 3,5 Milliarden Dollar.
Die Texas Pacific Group und Google Ventures scheinen Gefallen an Uber Technologies, dem Entwickler einer Fahrdienst-Applikation gefunden zu haben, haben doch beide Investitionen in das Unternehmen getätigt, wie "All Things D" schreibt. Während sich die Texas Pacific Group mit rund 90 Millionen Dollar an Uber Technologies beteiligt hat, soll Google Venture informierten Quellen zufolge Vorzugsaktien in der Höhe von 250 Millionen Dollar gekauft haben. In der offiziellen Mitteilung an den Secretary of State des US-Bundesstaates Delaware, in der die Beteiligung der Texas Pacific Group festgehalten wurde, findet Google jedoch keine Erwähnung. Insgesamt wird der Wert des Unternehmens nun auf 3,5 Milliarden Dollar geschätzt.

Die von Uber Technologies entwickelte Fahrdienst-App ermöglicht es den Nutzern in über 40 Städten, über das Smartphone ein Taxi zu bestellen. Die App lokalisiert den Anwender hierzu über GPS und ermittelt verfügbare Fahrer in der Nähe. Dabei wird dem App-Nutzer die Wahl zwischen einigen verschiedenen Fahrzeugen gelassen. Selbst Limousinen werden im Angebot berücksichtigt. Die Auswahl variiert jedoch von Stadt zu Stadt. Die Zahlung wird anschliessend ebenfalls über das Smartphone abgewickelt. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER