Microsoft mit neuem Anti-iPad-Spot

Microsoft mit neuem Anti-iPad-Spot

(Quelle: Microsoft)
20. August 2013 - Einmal mehr demonstriert Microsoft im jüngsten TV-Spot angebliche Vorteile von Windows-8-Tablets gegenüber Apples iPad.
Microsofts jüngste Betriebssystem-Inkarnation stösst bekanntlich nicht allerorts auf Begeisterung und auch die Verkaufszahlen entsprechen nicht den Erwartungen. Bei Microsoft hat man sich daher entschieden, der Klientel Windows 8 mit Werbespots schmackhaft zu machen. Der Grundtenor der Werbefilme ist stets derselbe: Einzelne Funktionen, bei denen Windows 8 der Konkurrenz angeblich überlegen ist, werden als unverzichtbar dargestellt, wobei die Konkurrenzlösungen – meist Apple-Produkte – nicht gerade gut abschneiden.

Im jüngsten Spots wirft Microsoft das Scheinwerferlicht auf die Multitask-Fähigkeit von Windows 8 und stellt die Funktionalität Apples iPad gegenüber. Die Szene spielt in einer College-Klasse, wobei angedeutet wird, dass Studenten mit Windows-8-Tablets die besseren Chancen hätten als jene mit iPads.
Der Vergleich der Multitask-Fähigkeiten zwischen Windows-8-Tablets und iPads ist nicht neu: Bereits vor einem Monat lancierte Microsoft einen ähnlichen Spot, damals im Baseball-Milieu. Der Grundtenor damals: Zwei Dinge gleichzeitig erledigen, ohne den Ball fallen zu lassen. (rd)

Kommentare

Dienstag, 20. August 2013 Marco
Und einmal mehr schafft es Microsoft nicht die Qualität der eigenen Produkte zu verkaufen, sondern muss auf der 100 Mal erfolgreicheren Konkurrenz herumtrampeln. Das ist doch so etwas von peinlich. Die Preissenkungen haben übrigens gar nichts gebracht, das macht Microsoft noch wesentlich mehr zu schaffen. Aber mit solchen Spots schiessen sie nur Eigentore und geben mir einen zusätzlichen Grund kein Windows 8 Gerät zu kaufen. Im Übrigen bin ich am letzten Samstag bei einem CH Elektronikanbieter durch die IT Abteilung geschlendert und dabei an den Windows Tablets vorbei gekommen. Das Pro war so heiss, dass man es kaum anfassen konnte und ein weiterer Beweis dafür, dass es unklug ist starke Officegeräte in Tablet Form zu produzieren.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER