Ubuntu für Smartphones erhält namhafte Unterstützung
Quelle: Canonical

Ubuntu für Smartphones erhält namhafte Unterstützung

Canonical hat eine Reihe von Carriern um sich geschart, die das Unternehmen bei der Entwicklung der bereits vorgestellten Smartphone-Version von Ubuntu unterstützen sollen.
19. Juni 2013

     

Die beliebte Linux-Distribution Ubuntu soll bekanntlich auf Smartphones kommen, wie die Entwickler von Canonical Anfang Jahr gross angekündigt haben. Nun hat man sich Hilfe an Bord geholt und eine sogenannte Carrier Advisory Group für die Entwicklung des mobilen Betriebssystems gegründet. Ihr gehören unter anderem die Deutsche Telekom, Telecom Italia und ein führender spanischer Provider an, vermutlich Telefonica. Die Mitglieder sollen Zugang zu frühen Informationen bezüglich des OS und Geräteherstellern erhalten und zugleich die Möglichkeit haben als Launch-Partner für Ubuntu für Smartphones zu fungieren. Die Gruppe steht weiteren interessierten Carriern noch bis Ende Juli offen. Das Betriebssystem wird laut Canonical derweil bereits breit auf den verschiedensten Geräten getestet. Wann man mit einem Marktstart rechnen kann und darf, verrät das Unternehmen derweil nicht. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Ubuntu für Tablets kommt

20. Februar 2013 - Am 21. Februar erscheint eine Touch Developer Preview von Ubuntu, die das Linux-Betriebssystem neben Smartphones auch auf Tablets bringt.

Ubuntu-Smartphones kommen im Oktober

7. Februar 2013 - Im Oktober sollen die ersten Smartphones mit Ubuntu-Betriebssystem erscheinen. Von wem die Geräte hergestellt werden und zu welchen Preisen sie verkauft werden sollen, ist indes noch unklar.

Ubuntu soll auf Smartphones

3. Januar 2013 - Canonical hat eine Ubuntu-Version für Smartphones angekündigt, die erstmals an der CES in Las Vegas präsentiert werden soll.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER