Microsoft mit neuen Infos zu Windows 8.1

Microsoft mit neuen Infos zu Windows 8.1

4. Juni 2013 - Der Software-Riese aus Redmond hat weitere Neuigkeiten zum anstehenden Window-8.1-Release aus dem Sack gelassen: So unterstützt Windows "Blue" das Drucken über NFC und bietet erweiterte Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen.
(Quelle: SITM)
Im Rahmen der Teched-Konferenz hat Microsoft weitere Details zum anstehenden Windows-8-Update (Codename "Blue") preisgegeben. Wie es in einem Blog-Beitrag heisst, wird mit Windows 8.1 das Drucken über NFC (Near Field Communication) über entsprechend gerüstete Geräte möglich sein. Ebenfalls ermöglicht wird das direkte Drucken via WLAN, wobei ein Peer-to-Peer-Netz zwischen Rechner und Drucker aufgebaut wird. Das Installieren zusätzlicher Druckertreiber soll dabei entfallen.

Was Security-Funktionen anbelangt, werden neu Fingerprint-Sensoren nativ unterstützt und die Zwei-Faktor-Authentifizierung über virtuelle Smart Cards soll vereinfacht werden. Schliesslich soll auch die Malware-Detection bei der hauseigenen Sicherheitslösung Windows Defender verbessert worden sein.

Um dem Bring-Your-Own-Device-Trend besser Rechnung zu tragen, können IT-Abteilungen das Layout des Startbildschirms besser steuern, etwa um sicherzustellen, dass bestimmte Anwendungen auch tatsächlich darauf verankert sind. Geschäftsdaten sollen sich zudem sicher wieder entfernen lassen, während private Informationen unberührt bleiben. Schliesslich wird mit Windows 8.1 auch Open Mobile Alliance Device Management unterstützt, womit entsprechende MDM-Lösungen ohne zusätzliche Agent-Installation genützt werden können.

Eine öffentliche Preview-Version von Windows 8.1 ist auf den 26. Juni angekündigt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER